Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
17 November 2021, 14:30

Von wegen Menschenrechte: EU behandelt Flüchtlinge wie den letzten Dreck

MINSK, 17. November (BelTA) – Die EU springt mit den Menschenrechten von Flüchtlingen übel um. Diese Meinung äußerte Politologe Wadim Borowik dem TV-Sender Belarus 1.

„Alle Völkerrechtsnormen werden missachtet. Wissen Sie noch, wie man dem offiziellen Minsk vorwarf, übermäßige Gewalt anzuwenden, als man auf unseren Straßen Unruhen stiftete und versuchte, einen Staatsputsch zu organisieren. Heute werden die Menschenrechte in der EU auf brutalste Weise verletzt. Das Recht auf das Leben, das Recht auf die Beantragung eines Flüchtlingsstatus werden missachtet. In der EU werden die Menschenrechte von Flüchtlingen mit Füßen getreten“, sagte Wadim Borowik.

Aber das Europa bleibt stumm. „Das zivilisierte Europa zeigt, dass ihm die Völkerrechtsnormen und die so genannten Menschenrechte, die es als Deckmantel für militärische Interventionen in anderen Staaten nutzt, absolut nichts wert sind. Diese Menschenrechte werden als Mittel eingesetzt, um Druck auf souveräne Staaten auszuüben, aber niemals, um die Rechte und Interessen von benachteiligten, obdachlosen Menschen zu schützen“, so der Politikwissenschaftler weiter.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus