Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 18 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
21 März 2024, 15:27

Waleri Gaidukewitsch: Gewährleistung von Sicherheit wird als Grundlage der staatlichen Entwicklung betrachtet 

MINSK, 21. März (BelTA) – Unter den gegenwärtigen Bedingungen wird die Gewährleistung von Sicherheit als Grundlage der staatlichen Entwicklung angesehen. Das sagte Waleri Gaidukewitsch, Mitglied der Kommission für Sicherheit und Verteidigung in der Parlamentarischen Versammlung des Unionsstaates Belarus-Russland. Er nahm heute am Treffen des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko mit dem scheidenden belarussischen Parlament.

„Wir sehen, wie unruhig heute die Welt ist. Wir sehen die Turbulenzen in verschiedenen Regionen der Erde“, sagte Waleri Gaidukewitsch. 

Nach seiner Meinung soll man heute alles Mögliche tun, um die Stabilität und Ordnung im Land zu gewährleisten. „Dafür werden große Anstrengungen auf staatlicher Ebene unternommen“, sagte Waleri Gaidukewitsch. 

Gleichzeitig betonte er, dass das Konzept der Sicherheit recht breit zu verstehen sei. Es gehe nicht nur um die militärische Komponente, sondern um Ernährungssicherheit und Ideologie. „Je besser die Sicherheitsprobleme gelöst werden, desto stabiler ist der Staat“, sagte er. 

Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko betonte während des Treffens mit Abgeordneten und Senatoren des scheidenden Parlaments: „Wenn wir über die Stärkung der nationalen Sicherheit sprechen, müssen wir die parlamentarischen Bemühungen erwähnen, die auf die Bewahrung der historischen Wahrheit gerichtet sind. Diese Arbeit wird in einer Zeit geleistet, wo die Forderung nach Selbstidentität, Erhaltung traditioneller Werte und historischer Wahrheit besonders akut war. Die Wahrheit über die Ereignisse des Großen Vaterländischen Krieges soll besonders geschützt und verteidigt werden. Mehr denn je ist uns klar geworden, dass es nicht ausreicht, den Sieg zu erringen. Man muss in der Lage sein, den Sieg zu verteidigen und damit auch das Recht, über das eigene Schicksal zu bestimmen. Das gilt auch auf der Gesetzesebene.“ 

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus