Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 24 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
11 April 2024, 17:47

Wasilewskaja: Ich widme meinen Raumflug meinem Heimatland Belarus und meinen geliebten Belarussen

MINSK, 11. April (BelTA) - Die belarussische Kosmonautin Marina Wasilewskaja sagte, dass sie ihren ersten Weltraumflug ihrem Heimatland Belarus und den Belarussen widmet. Sie teilte ihre Gefühle nach der Verleihung des Titels "Held von Belarus" mit Journalisten.

Marina Wasilewskaja gab zu, dass sie nicht glauben könne, dass sie ein Held von Belarus geworden sei, aber sie verstehe die Verantwortung, die mit diesem Titel verbunden sei.

"Ich widme den Weltraumflug meinem Heimatland Belarus, meinen geliebten Belarussen, die mich unterstützt haben", sagte sie.

Marina Wasilewskaja beschrieb die Weltraummission mit dem berühmten Satz "Durch Dornen zu den Sternen". Wir erinnern uns, dass das Raumschiff wegen einer Notsituation erst im zweiten Anlauf ins All flog und die Kosmonauten statt ein paar Stunden zwei Tage unterwegs waren.

"Wir haben die ganze Arbeit gemacht, alle Experimente, alles, was erwartet wurde", sagte die Kosmonautin. - Und es gibt sogar Ergebnisse von einigen Experimenten, die mich sehr glücklich gemacht haben: alles hat funktioniert".

Marina Wasilewskaja kehrte aus dem All zurück mit neuen Eindrücken von unserem Planeten - in ihren Worten: mächtig, aber auch zerbrechlich. "Es gibt viel, was ich über unsere schöne Erde sagen möchte. Sie ist sehr mächtig, wunderschön, und sie wirkt so zerbrechlich, weil sie nur von einer Atmosphärenschicht geschützt wird", sagt sie.

Jetzt setzt die Kosmonautin ihre Rehabilitation fort. Marina Wasilewskaja sagte, sie fühle sich gut.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus