Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 18 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
08 März 2024, 12:45

Wassilewskaja und Lenkowa hissten Belarus-Flagge auf dem Kosmodrom Baikonur

MOSKAU, 8. März (BelTA) - Die Belarus-Flagge wurde am 8. März auf dem Kosmodrom Baikonur gehisst, berichtet BELTA unter Berufung auf den Pressedienst des Gagarin-Zentrums für Kosmonautenausbildung.  

„Der Morgen in Baikonur begann mit dem traditionellen Hissen der Flaggen der Länder, die am internationalen bemannten Start des Raumschiffs Sojus MS-25 zur ISS teilnehmen. Die Veranstaltung fand auf dem Gelände vor dem Hotel „Kosmonaut“ statt. Daran nahmen Mitglieder der internationalen Haupt- und Ersatzmannschaft des bemannten Raumschiffs "Sojus MS-25" teil. Das sind russische Kosmonauten Oleg Nowizki und Iwan Wagner, belarussische Teilnehmerinnen Marina Wassilewskaja und Anastassija Lenkowa sowie NASA-Astronauten Tracy Dyson und Donald Pettit“, so der Pressedienst. 

Marina Wassilewskaja und Anastassija Lenkowa hissten die Nationalflagge der Republik Belarus, Oleg Nowizki - die Flagge der Russischen Föderation, Tracy Dyson und Donald Pettit - die Flagge der Vereinigten Staaten, Iwan Wagner - die Flagge von Kasachstan. „Das traditionelle Hissen der Flaggen symbolisiert den offiziellen Beginn der letzten Vorbereitungen der 71. Langzeitexpedition (NASA-Astronauten) und der 21. Besuchsexpedition (Kosmonauten und Raumfahrtteilnehmer von Roscosmos) für den bemannten Start“, erklärte der Pressedienst.

An der Zeremonie nahmen Vertreter des staatlichen Unternehmens Roscosmos, der Stadtverwaltung von Baikonur und Spezialisten des Kosmonauten-Trainingszentrums teil. 

„Nach dem Hissen der Flaggen wurden die Frauen zum internationalen Frauentag gratuliert.  Anschließend unternahmen die Mitglieder der Ersatzmannschaft einen traditionellen Rundgang durch Baikonur, dessen Geschichte untrennbar mit den Namen großer Persönlichkeiten der Weltraumforschung verbunden ist“, so der Pressedienst weiter.

Der Start des Raumschiffs Sojus MS-25 mit der Trägerrakete Sojus-2.1a ist für den 21. März geplant. Zur Hauptbesatzung gehören der Roskosmos-Kosmonaut Oleg Nowizki, die Teilnehmerin des Weltraumfluges aus der Republik Belarus Marina Wassilewskaja und die NASA-Astronautin Tracy Dyson. Die Ersatzbesatzung besteht aus dem Roskosmos-Kosmonauten Iwan Wagner, der Teilnehmerin des Weltraumfluges aus der Republik Belarus Anastassija Lenkowa und dem NASA-Astronauten Donald Pettit.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus