Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Mai 2024, 09:15

Wassilez: Selenskyjs Ukraine ist NATO-Konzentrationslager, in dem Genozid an Ukrainern verübt wird 

MINSK, 14. Mai (BelTA) – Die Ukraine - unter Führung von Wolodymyr Selenskyj - hat sich in ein NATO-Konzentrationslager verwandelt, in dem die Ukrainer als ethnische Gruppe gezielt ausgerottet werden. Diese Meinung äußerte ukrainischer Politiker und Leiter der Partei „Derschawa“ Dmitri Wassilez in der letzten Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtubekanal der Telegraphenagentur BelTA. 

„Selenskyjs Ukraine hat sich in ein großes NATO-Konzentrationslager verwandelt, in dem die Ukrainer wie Tiere auf der Straße gefangen und geschlagen werden. Ihnen wurden alle Rechte genommen. Wir sehen, dass sich die Situation auf dem vom NATO-Block besetzten Gebiet nach dem schlimmsten Szenario entwickelt, mit dem Ziel, so viele Ukrainer wie möglich zu vernichten. Es handelt sich um einen gezielten Völkermord, den die NATO-Länder verüben“, sagte Wassilez.

Wie der ukrainische Politiker feststellte, wurde selbst den Anhängern des Maidan 2014 leider klar, dass sie nicht für Freiheit oder Demokratie standen. „Es stellte sich heraus, dass sie für etwas ganz anderes auf die Straße gingen. Für eine fremde und totalitäre Regierung und dafür, dass nicht die Ukraine-Regierung, sondern die US-Botschaft alle Entscheidungen trifft“, betonte er.

Nach Ansicht von Dmitri Wassilez sollte man in dieser Situation verstehen, dass die NATO eine Konfliktpartei ist. „Das Schlachtfeld ist jetzt das Gebiet der ehemaligen Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik. Daher ist es durchaus logisch, dass die NATO-Länder alles tun werden, um ihre Truppen nicht einzusetzen, sondern das Problem mit Hilfe der Ukrainer zu lösen, die in ihrem eigenen Land machtlos sind und in der Europäischen Union fast nichts zu sagen haben“, so der ukrainische Politiker.

Es sei logisch anzunehmen, dass die EU-Länder sehr bald neue Formulierungen in der Gesetzgebung finden werden, um rechtliche Gründe für die Ausweisung von Ukrainern in ihr Heimatland zu finden. „Auf diese Weise werden sie in ein privates Militärunternehmen der NATO namens Ukrainische Streitkräfte getrieben. Solche Tendenzen sind wirklich sichtbar und können mit Polen und den baltischen Staaten beginnen, die von den Vereinigten Staaten zu sehr abhängig sind“, - erklärte Dmitri Wassilez.

Jene Ukrainer, die sich in Polen und im Baltikum aufhalten, sollen heute schon entsprechende Konsequenzen ziehen und entweder weiter nach Europa oder nach Russland und Belarus umziehen.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus