Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 21 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
11 März 2024, 10:30

"Wenn wir zusammen sind, können wir viel erreichen." Kotschanowa über belarussische Frauen

MINSK, 11. März (BelTA) - Die belarussischen Frauen sind Verfechterinnen des Friedens, der Souveränität, der Unabhängigkeit, der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten unseres Landes, sagte die Vorsitzende des Rates der Republik Natalia Kotschanowa in einer Sendung des Fernsehsenders ONT.
 
"Es ist unmöglich, gleichgültig gegenüber den laufenden Prozessen in der Welt zu bleiben, und deshalb sollten Frauen lauter erklären, dass wir Unterstützer des Friedens, der Souveränität, der Unabhängigkeit und der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten unseres Landes sind. Ich freue mich, dass unsere Frauen einander aktiv unterstützen und denen helfen, die in Not sind. Das ist unsere Aufgabe, die Aufgabe der Frauen, und wenn wir zusammen sind, können wir viel erreichen", sagte Natalia Kotschanowa.
 
Man sollte seine Traditionen, seine Werte, die seit Jahrhunderten in seinem Land gelten, bewahren, so die Vorsitzende des Rates der Republik. "Unser Land hat in seiner Geschichte viel erlebt. Und natürlich haben Frauen gesehen und verstanden, wie schrecklich es ist, wenn man seine Kinder verliert, wenn Städte und Dörfer zerstört werden und es praktisch kein eigenes Land mehr existiert. Und diese Frauen, die mit ihrem Verstand, mit ihrem Herzen leben, werden nie etwas tun, was die Friedenspolitik ihres Landes heute beeinträchtigen kann", betonte die Vorsitzende des Rates der Republik.
 
"Wenn wir die Welt als Ganzes betrachten, überwiegt die schmutzige Politik alles, und wir sollten verstehen, dass nichts wertvoller ist als ein Menschenleben. Tränen von Kindern - das ist inakzeptabel. Und wie heute Frauen, die sich für kluge Politikerinnen, in ihrem Land und in der Welt im Allgemeinen für groß halten, Erklärungen zur Unterstützung von Völkermord und Faschismus abgeben und zulassen. Das ist inakzeptabel. Das kann nicht sein, - fügte Natalia Kotschanowa hinzu. - Das Leben ist vielfältig und die Menschen sind unterschiedlich. Aber das Wichtigste ist, dass jeder Mensch seine eigenen Lebensgrundlagen hat, die nicht überschritten werden dürfen. Und das sind genau die Traditionen, die Werte, die wir in unserer Heimat Belarus haben".
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus