Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
12 Juni 2024, 13:18

„Wir leben in Frieden und Harmonie“. Ausstellung „Souveränes Belarus“ wurde in Chisinau eröffnet

MINSK, 12. Juni (BelTA) – Die Belarussische Telegraphenagentur BelTA hat in der belarussischen Botschaft in Chisinau anlässlich des Unabhängigkeitstages und zum 80. Jahrestag der Befreiung von Belarus von den Nazi-Invasoren die Fotoausstellung „Souveränes Belarus“ eröffnet.


„Souveränes Belarus verkörpert Recht, Ordnung und Gerechtigkeit“, sagte Anatoli Kalinin, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Belarus in der Republik Moldau, bei der Eröffnung. „Die Republik Belarus ist ein Land, in dem schöne, fleißige und talentierte Menschen leben. Belarussen und Moldawier sind slawische Brüder, wir haben gemeinsame Wurzeln. Unsere Politik wird geprägt durch eine starke Wirtschaft. Und wir sind stolz darauf, dass unsere Worte nicht im Widerspruch zu den Taten stehen. Wir tun alles, um unser Land attraktiv, autark, unabhängig und souverän zu machen.“

Belarus sei genauso gastfreundlich wie Moldawien, sagte der Botschafter. „Ich lade Sie alle nach Belarus ein. Und ich meine nicht nur diese Fotoausstellung, sondern besuchen Sie unser Land in Wirklichkeit und machen Sie selbst ein Bild davon“, betonte er.

Belarus und Moldawien sind durch viele Dinge miteinander verbunden. So wie die Belarussen viele Verwandte in Moldawien haben, so haben auch die Moldawier verwandte in Belarus. „Wir versuchen, über unsere Diaspora Kontakte zu pflegen und uns für unser gemeinsames Interesse, in Frieden und Harmonie zu leben, einzusetzen“, fügte Anatoli Kalinin hinzu.

Die Fotoausstellung erzählt über die Errungenschaften des souveränen Belarus in der Landwirtschaft, Industrie, Medizin, Bildung, Kultur, Wissenschaft und Technologien. Die Ausstellung macht die Besucher damit bekannt, wie man in Belarus mit der historischen Wahrheit umgeht, wie man die Erinnerung wachhält und welche Bedeutung Belarus diesem  Thema beimisst.

An der Eröffnung der Ausstellung nahmen Vertreter der Botschafter Aserbaidschans, Kasachstans, Chinas und Russlands, Leiter verschiedener öffentlicher Organisationen der Belarussen in der Republik Moldau und aktive Mitglieder der belarussischen Diaspora sowie kreative Intellektuelle teil.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus