Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 28 Januar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
17 Oktober 2022, 17:43

„Wir werden aufs Härteste durchgreifen“: KGB-Chef über Organisatoren der Terroranschläge in Belarus

MINSK, 17. Oktober (BelTA) – Dass Belarus eine Insel der Stabilität in Europa ist, lässt dem Westen keine Ruhe. Das sagte der Vorsitzende des Komitees für Staatssicherheit (KGB) Iwan Tertel während seines Treffens mit der Belegschaft des Minsker Traktorenwerks. Tertel informierte die Anwesenden über die aktuelle militärische und politische Situation im Land und außerhalb.

Auf Anweisung des Staatschefs finden in allen großen Betrieben Aufklärungsveranstaltungen statt, an denen Vertreter des Machtblocks teilnehmen.

„Erst am Samstag haben unsere Kollegen vom Innenministerium Personen festgenommen, die auf Befehl der in Belarus als extremistisch eingestuften Organisation ehemaliger Sicherheitskräfte BYPOL, die vollständig von den polnischen Geheimdiensten finanziert wird, terroristische Anschläge in Belarus vorbereiteten. Wir werden auch in der Zukunft entschlossen handeln und alle Feinde vernichten. Die Terroristen gehören liquidiert“, sagte Tertel.

Ihm zufolge stehe uns eine harte, komplizierte Arbeit bevor. „Denn Unabhängigkeit und Frieden haben einen hohen Preis. Der Westen ist sehr beeindruckt von der Tatsache, dass Belarus eine Insel der Stabilität ist. Es ist das einzige Land, dem es gelungen ist, sich unter solchen Bedingungen zu behaupten, die verbündeten Beziehungen zu Russland aufrechtzuerhalten und die Situation nicht aus den Fugen geraten zu lassen“, sagte der KGB-Chef. „Ich möchte, dass wir alle verstehen, dass unser Schicksal und das unserer Kinder von uns allein abhängt. Wir werden uns nicht einfach verstecken können. Die Jugend betrachtet uns als Vorbild. Deshalb sollten wir nicht unter den Sockel kriechen, sondern unsere Weisheit und Autorität zu zeigen, um die Situation wenn nötig zu beruhigen.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus