Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 1 Dezember 2022
Minsk bedeckt -8°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
23 Mai 2022, 10:34

Wolfowitsch: Aufklärungs- und Sabotagegruppen an der ukrainischen Grenze zu Belarus gesichtet

MINSK, 23. Mai (BelTA) – An der ukrainischen Grenze zu Belarus werden Aufklärungs- und Sabotagegruppen gesichtet. Einige davon dringen auf das Territorium der Republik Belarus ein. Das erklärte Staatssekretär des Sicherheitsrates Alexander Wolfowitsch in einem TV-Interview.

„Schauen Sie sich an, was an den südlichen Grenzen von Belarus geschieht, in der Ukraine, die wir immer für unseren Freund und Bruder gehalten haben. Die Truppenstärke in Richtung Rowno beträgt heute etwa 10,5 Tausend Mann, in Richtung Tschernigow - 4,5 Tausend Mann und bei Kiew – über 5 Tausend Mann. Die ukrainische Staatsgrenze im Norden wird gestärkt – es werden Minen gelegt, Hackenschütze errichtet, es agieren Aufklärungs- und Sabotagegruppen. An einigen Strecken dringen sie sogar auf das belarussische Territorium ein“, sagte Wolfowitsch.

Ihm zufolge ist die Zahl der Truppen im Gebiet von Polen, Litauen und Lettland in den letzten zwei Jahren gestiegen und liegt derzeit bei 37,5 Tausend Personen. „Der Zusammenschluss von Luftfahrzeugen hat sich vervielfacht und beläuft sich auf mehr als 135 Kampfflugzeuge auf dem Gebiet der Nachbarländer. Die Aufklärungsflüge sind häufiger geworden - 6-7 Einsätze entlang unserer Grenze pro Tag“, sagte der Sekretär des Sicherheitsrates.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus