Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
21 September 2022, 16:05

Wolfowitsch: Volksmiliz soll ihr Land schützen, Belarus stellt für niemanden eine Bedrohung dar

MOSKAU, 21. September (BelTA) – Die Aufgabe der Volksmiliz in Belarus besteht darin, das Land zu verteidigen. Von Belarus geht für niemanden irgendeine Bedrohung aus. Das sagte Alexander Wolfowitsch, Staatssekretär des Sicherheitsrates von Belarus, nach seinem heutigen Treffen mit dem Sekretär des russischen Sicherheitsrates Nikolai Patruschew in Moskau und nach Konsultationen zwischen den Sicherheitsräten der beiden Länder.

„Die Volksmiliz in Belarus ist eine neue Form des militärischen Verbandes. Ihr Ziel ist es, das eigene Land und eigene Territorium zu verteidigen, wenn es dazu kommt. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat mehrmals gesagt, dass Belarus niemanden bedroht, sondern seine nationalen Interessen verteidigt und sein Land, sein Territorium schützt", so Alexander Wolfowitsch.

„Wir stärken selbstverständlich unsere Grenzen und den Grenzschutz und können beobachten, wie die Militarisierung voranschreitet und dass die militärischen Aktivitäten auf dem Territorium der Nachbarstaaten zunehmen. Wir sehen, dass Truppen und Verbände personell aufgestockt werden, und dass es immer mehr Militärmanöver gibt und Aufklärungsflüge an unserer Grenze. Und nicht nur an der westlichen Grenze, sondern auch an der belarussisch-ukrainischen“, erklärte der Staatssekretär.

„Belarus stellt für niemanden eine Bedrohung dar, aber wir sind bereit und unternehmen alle Schritte, um unsere westlichen und südlichen Grenzen zu schützen. Eine der Aufgaben, die der Präsident gestellt hat, ist es, alles zu tun, damit keine aggressiven westlichen Nachbarn von unserem Territorium aus Russland einen Dolchstoß versetzen.“

„In Belarus werden alle Maßnahmen ergriffen, um das Land zu schützen und seine Grenzen zu verteidigen. Die belarussischen Streitkräfte werden niemanden angreifen. Sollte aber die Staatsgrenze überschritten werden, sollten die Nachbarn zu Provokationen greifen – werden unsere Sicherheitskräfte bereit sein zurückzuschlagen. Alle Sicherheitsorgane von Belarus arbeiten harmonisch, systematisch und lösen Aufgaben im Sicherheitsbereich“, sagte der Staatssekretär des Sicherheitsrates.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus