Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 27 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
26 März 2020, 18:00

Xi Jinping: China wird Maßnahmen zur Stabilisierung der Weltwirtschaft ergreifen

Xi Jinping. Foto: Global Look Press
Xi Jinping. Foto: Global Look Press

MINSK, 26. März (BelTA) – China wird in der Coronavirus-Pandemie alle Maßnahmen ergreifen, um die Weltwirtschaft zu stabilisieren. Das erklärte der chinesische Staatschef Xi Jinping beim G20-Notfallgipfel, die im Format einer Videokonferenz stattgefunden hat, berichtet TASS.

China fordert die G20-Länder auf, alle notwendigen Schritte für die Erhaltung der globalen Produktionsketten einzuleiten, und erklärt sich bereit, seinen Beitrag zur Stabilisierung der Weltwirtschaft zu leisten, sagte Xi Jinping.

„Die Epidemie hat der globalen Produktion und der Nachfrage einen schweren Schlag versetzt. Alle Länder sollten bei der Umsetzung der makroökonomischen Politik zusammenarbeiten, um Impulse zu schaffen und den globalen Wirtschaftsabschwung zu stoppen“, sagte der chinesische Staatschef. „Es ist notwendig, eine effektive Steuer- und Geldpolitik zu betreiben, die Kontrolle und die Handlungskoordination im Finanzsektor zu stärken und globale Produktionsketten zu stabilisieren und zu schützen“, fasste Xi Jinping zusammen.

„Die G20-Mitglieder sollten gemeinsame Maßnahmen erarbeiten, Steuerabgaben abschaffen, Barrieren beseitigen, den freien Warenverkehr sicherstellen und ein starkes Signal zur Verbesserung der Weltwirtschaft zu geben“, sagte er.

Der chinesische Staatschef rief die internationale Gemeinschaft auf, ihre Handlungen zu intensivieren, um den weltweiten Ausbruch des Coronavirus entschlossen zu bekämpfen und die Ausbreitung der Epidemie einzudämmen. „China ist bereit, ihre Praktiken zur Prävention und Kontrolle der Krankheit mit allen interessierten Ländern zu teilen, Forschung und Entwicklung im Bereich der Impfstoffe und der Arzneimittelproduktion zu betreiben und allen betroffenen Ländern Unterstützung zu gewähren“, sagte er.

Xi Jinping machte darauf aufmerksam, dass in China eine offene Internet-Plattform eingerichtet wurde, um die ganze Welt über das Coronavirus zu informieren. „Das Virus hat keine Grenzen, die Epidemie ist unser gemeinsamer Feind. Alle Länder müssen Hand in Hand arbeiten, um ein starkes schützendes Online-Netzwerk zu schaffen“, sagte er.

Die G20-Staats- und Regierungschefs kommunizieren in einem geschlossenen Format. Die Gipfelteilnehmer werden ihre Handlungen zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus und die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie aufeinander abstimmen. Am Ende des Gipfels soll eine gemeinsame Erklärung verabschiedet werden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus