Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
29 Februar 2024, 09:57

Xie Xiaoyong über belarussisch-chinesische Beziehungen: Jugend spielt große Rolle 

MINSK, 29. Februar (BelTA) – Die Jugend spielt eine wichtige Rolle bei der Stärkung belarussisch-chinesischer Beziehungen. Das sagte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik China in der Republik Belarus Xie Xiaoyong bei einem Konzert anlässlich des Laternenfestes im BGU-Lyzeum. 

Der Diplomat erzählte über die chinesischen Traditionen dieses Festes: „Das Frühlingsfest bezieht sich normalerweise auf den Zeitraum zwischen dem Vorabend des Neujahrs nach dem Mondkalender und dem Laternenfest, das am 15. des ersten Monats gefeiert wird. Als letzter großer Feiertag im chinesischen Neujahrsbrauch ist das Laternenfest ein wichtiger Zeitpunkt für die Familienzusammenführung. An diesem Tag kommen alle Familien zusammen, um die bunten Laternen zu bewundern, gemeinsam am Esstisch zu sitzen und sich gegenseitig alles Gute zu wünschen.“ 

„Ich bin erfreut und sehr gerührt, dass belarussische Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern vom Konfuzius-Institut zu Ehren des Laternenfestes eine großartige Aufführung mit Liedern und Tänzen geboten haben. Sie haben nicht nur ihre brillanten Sprachkenntnisse an den Tag gelegt, sondern uns ein großes Geschenk gemacht“, so der Leiter der diplomatischen Mission. 

Er bedankte sich bei allen belarussischen Schülern, die an dem Konzert teilgenommen haben, und bei ihren Lehrern aus den Konfuzius-Instituten. 

Der Botschafter betonte außerdem: „Wenn wir auf das vergangene Jahr 2023 zurückblicken, können wir feststellen, dass das gegenseitige politische Vertrauen zwischen China und Belarus kontinuierlich gestärkt wurde und die praktische Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen hervorragende Ergebnisse erzielt hat. Der bilaterale Handel hat erneut ein Rekordniveau erreicht. Das Kooperationsprojekt „Ein Gürtel, eine Straße“ schreitet stetig voran, und der chinesisch-belarussische Industriepark Great Stone entwickelt sich immer besser. 

Dem Diplomaten zufolge ist auch die regionale und humanitäre Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern fruchtbar. „Die Zusammenarbeit im Bildungsbereich ist ebenfalls weit fortgeschritten: Die chinesisch-belarussische Universitätsvereinigung wurde gegründet, und die Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen wird immer enger. Der Studentenaustausch nimmt rapide zu: Die Gesamtzahl der chinesischen Studenten in Belarus liegt inzwischen bei über 9.500, die Zahl der belarussischen Studenten in China bei mehreren hundert“, so Xie Xiaoyong. 

„Etwa 50.000 Belarussen erlernen Chinesisch, und viele Universitäten in China haben das Fach Belorussisch eröffnet. Wir haben allen Grund zu der Annahme, dass sich die chinesisch-belarussischen Beziehungen im Rahmen einer strategischen Allwetterpartnerschaft, die auch die Zusammenarbeit im Bildungsbereich einschließt, in diesem Jahr definitiv noch weiter vertiefen und ausweiten werden. Heute sehe ich, dass die hier anwesenden belarussischen Studenten einen großen Enthusiasmus für das Erlernen der chinesischen Sprache und der chinesischen Kultur zeigen, was noch mehr Vertrauen in die Zukunft der bilateralen Beziehungen gibt“, sagte der Diplomat. „Junge Menschen tragen enorm viel dazu bei, dass die Beziehungen zwischen den Staaten vertieft und gestärkt werden. Wichtig ist, dass die Freundschaft zwischen China und Belarus von Generation zu Generation weitergegeben wird.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus