Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 4 Dezember 2022
Minsk bedeckt -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
05 September 2022, 12:39

Zwei von polnischen Militärs zusammengeschlagene Flüchtlinge an der belarussischen Grenze gefunden

MINSK, 5. September (BelTA) – Polnische Grenzer haben zwei Flüchtlinge zusammengeschlagen und an der belarussischen Grenze gelassen. Das teilt das Staatliche Grenzschutzkomitee mit.

Am 3. September haben belarussische Grenzschützer zwei Flüchtlinge in der Nähe der belarussisch-polnischen Grenze im Bezirk Swislotsch entdeckt. Die polnischen Militärs setzten körperliche Gewalt und Schlagstöcke ein, um die Flüchtlinge an die belarussische Grenze zu bringen. Dort wurden die Männer gezwungen, durch einen speziellen Durchgang im Grenzzaun zu gehen. Die zahlreichen blauen Flecken am Körper bestätigen, dass die Migranten mehrfach misshandelt wurden. Die belarussischen Grenzschutzbeamten leisteten den Verletzten erste Hilfe.

„Polen setzt Schlagstöcke und Sondermittel ein, um die Normen des humanitären Rechts „einzuschlagen.“ Dieser Umgang mit Flüchtlingen, die in der EU nach Asyl suchen, setzt sich als Trend fort“, hieß es aus dem Komitee.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus