Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 24 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
08 Mai 2024, 18:02

Bardanovskaya und Klimova erhalten olympische Kanu-Lizenz

MINSK, 8. Mai (BelTA) -  In Szeged hat das europäische Qualifikationsturnier im Kanu für die Olympischen Sommerspiele 2024 begonnen.

Ruderer aus 37 europäischen Ländern, darunter zehn Vertreter der belarussischen Mannschaft, nehmen an dem Wettbewerb teil. Am ersten Wettkampftag wurden vier Finals ausgetragen, wobei nur die Sieger der entscheidenden Läufe eine Olympia-Lizenz erhalten. Auf der 500-m-Distanz der Frauen-Doppelzweier gewannen unsere Angelina Bardanovskaya und Olga Klimova das Ticket nach Paris - die belarussischen Paddlerinnen überquerten die Ziellinie als Erste mit dem Ergebnis von 1 Min. 54,22 Sek. 54,22 Sekunden, eine Sekunde vor dem Duo aus Frankreich.

In der gleichen Disziplin des Männerprogramms belegten unsere Vitaly Osetsky und Vladislav Poleshko den siebten Platz, der Sieg im Kanu wurde von den Russen Alexey Korovashkov und Ivan Shtyl errungen. Das belarussische Kajak-Doppelzweier-Team Vladislav Kravets und Dmitry Natynchik war dem Erhalt einer Lizenz für die Spiele 2024 so nah wie möglich - unsere Athleten zeigten die zweite Zeit im 500m-Rennen und verloren nur 0,22 Sekunden auf die Polen Jakub Stepun und Przemyslaw Korsak. Die Belarussinnen Veronika Leoniuk und Maria Kovalenko wurden Achte im Kajak-Fünfhundertmeterlauf der Frauen.

Morgen werden Einzelstarter beim europäischen Kanu-Sprint-Qualifikationsturnier in Szeged antreten. Unsere Oleg Yurenya (Kajak, 1000 m), Ivan Potapenko (Kanu, 1000 m), Alina Svita (Kajak, 500 m) und Yulia Trushkina (Kanu, 200 m) werden um die Fahrten zu den Olympischen Spielen kämpfen.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus