Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 8 Mai 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
12 April 2021, 18:52

BATE ist UNICEF-Partner in Belarus

Während des Unterzeichnung des Memorandums. Foto: FC BATE
Während des Unterzeichnung des Memorandums. Foto: FC BATE

MINSK, 12. April (BelTA) – Heute, an seinem 25. Jahrestag, hat der Fußballklub BATE die Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) in Belarus, einer internationalen Organisation, die Kinder und ihre Rechte schützt, begonnen. Die Unterzeichnung des entsprechenden Memorandums fand in Borissow statt. Das gab die UNICEF-Vertretung in Belarus der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Der FC BATE ist sich bewusst, dass die Popularität des Fußballs als Mannschaftsspiel und die Autorität der Sportler Kindern als Beispiel für einen gesunden Lebensstil dienen und zur Entwicklung positiver Gewohnheiten und Verhaltensweisen beitragen kann. Mit Hilfe der Expertise von UNICEF will der Verein den Besuch von Spielen noch kinder- und jugendfreundlicher gestalten.

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit UNICEF in Belarus, die viele bekannte Sportvereine in verschiedenen Sportarten auf der ganzen Welt unterstützt. Dies ist eine Chance für uns, Teil einer globalen Bewegung zu sein, die das Potenzial von Kindern und Jugendlichen durch Sport entwickelt. Wir hoffen, Ihnen behilflich zu sein. Die Partnerschaft mit UNICEF in Belarus wird es uns ermöglichen, die Arbeit des Clubs mit dem Familienpublikum, Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Damit betonen wir, dass der Sport offen und zugänglich für alle ist“, bemerkte die stellvertretende Generaldirektorin für Marketing des FC BATE Alessja Katerinitsch.

„Jeder Sport ist ein Spiel. Durch das Spiel entwickeln sich Kinder - körperlich, emotional, intellektuell. Sport kann das Leben von Kindern verändern. Durch die Zusammenarbeit mit dem legendären BATE werden wir daran arbeiten, den Sport zugänglicher, inklusiver und sicherer zu machen und die Rechte jedes Kindes zu gewährleisten und zu schützen“, betonte die UNICEF-Vertreterin in Belarus Tanja Radocaj.

Borissow hat den Status einer kinder- und jugendfreundlichen Stadt. Dies ist eine weitere Initiative, die von UNICEF in Belarus unterstützt und gefördert wird.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus