Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
23 Juni 2024, 16:24

Belarus gewann bei den BRICS-Spielen insgesamt 247 Medaillen 

MINSK, 23. Juni (BelTA) - Die belarussischen Athleten haben ihre Leistungen bei den BRICS-Spielen mit zweieinhalb hundert Medaillen abgeschlossen.

Während der elf Wettkampftage haben die Vertreter unseres Landes 247 Medaillen gewonnen: 55 goldene, 85 silberne und 107 bronzene. Die größte Ausbeute erzielten die Kanuten mit 50 Medaillen (16-14-20). Die Leichtathleten brachten genau drei Dutzend Medaillen mit nach Hause (9-12-9), die Schwimmer standen 24 Mal auf dem Siegerpodest (13-4-7).

Jeweils 19 Medaillen gingen an die Ringer (3-6-10) und die Rhythmische Sportgymnastik (2-10-7), 15 an die Ruderer (4-7-4). Jeweils elf Podestplätze erreichten die Sambo-Ringer (2-6-3) und die Boxer (0-3-8).

Neun Medaillen bei den BRICS-Spielen gewannen die Gewichtheber (2-3-4), acht die Fechter (0-4-4), je sieben die Synchronschwimmer (1-4-2) und die Kunstturner (1-0-6). Jeweils fünf Medaillen gingen an Judo (2-2-1), Karate (0-3-2) und Tauchen (0-2-3).

Jeweils vier Medaillen brachten die Athleten im Wushu (0-1-3), Badminton (0-0-4) und Ringen (0-0-4) nach Belarus, weitere drei Medaillen gewannen unsere Reiter (0-0-3). Je zwei Medaillen gingen an die Tennisspieler (0-2-0) und die Schachspieler (0-1-1), je eine Medaille an Phijital-Basketball (Silber), Tischtennis (Bronze) und Koresh (Bronze).

Die meisten Goldmedaillen der BRICS-Spiele (fünf) gewann die Kajakfahrerin Marina Litvinchuk, der Ruderer Vladislav Kravets, die Schwimmer Ilya Shimanovich, Alina Zmushko und Anastasia Kuleshova wurden vierfache Meister. Lediglich die Vertreter der Sportarten Breaking und Phijital-Fußball blieben ohne Auszeichnung.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus