Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 12 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
01 März 2021, 16:26

Europäische olympische Qualifikation im Box soll in Budapest stattfinden

Foto NOK
Foto NOK

MINSK, 1. März (BelTA) – Man will europäisches Qualifikationsturnier zur Olympiade in der japanischen Hauptstadt in Budapest durchführen. Das gab der NOK-Pressedienst unter Berufung auf die Angaben der Zielgruppe des Internationalen olympischen Komitees über Austragung von Boxwettkämpfen bei den Spielen in Tokio bekannt.

Budapest wurde als die passendste Variante für die Durchführung der Wettkämpfe während der Pandemie gewählt, weil in der Stadt schon die Wettbewerbe der Internationalen Schwimmliga, Grand-Slam-Turnier im Judo ausgetragen wurden. Eingeplant sind auch die Qualifikationswettkämpfe zur Olympiade in Tokio für Ringen und Frauenhandball.

Europäisches Ausscheidungsturnier startete im März 2020 in London, wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Die Internationale Boxqualifikation wurde auch abgesagt. Die Athleten, die die höchsten Plätze im Weltranking einnehmen, erhalten die Lizenzen (53 Quotenplätze).

Am europäischen Turnier, wo der Wettbewerb am höchsten ist, spielen 176 Boxkämpfer in 8 Herren- und 5 Frauenkategorien die europäischen Quotenplätze aus. Belarussische Sportler haben einstweilen keine Lizenzen für die Olympiade in Tokio.

Am 25. Februar fand die Wahlberichtskonferenz statt, wo Alexander Botwinnik zum neuen Leiter des Belarussischen Boxverbandes wurde.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus