Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 4 Dezember 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
30 Oktober 2020, 16:18

In Tokio wurde Vorbereitung von Freiwilligen zu Olympischen Spielen wieder aufgenommen

Foto: tokyo2020.org/en
Foto: tokyo2020.org/en

MINSK, 30. Oktober (BelTA) – Die Vorbereitung von Freiwilligen zu den 32. Olympischen Spielen in Tokio wurde zum ersten Mal in den letzten acht Monaten wieder aufgenommen. Das Organisationskomitee „Tokio-2020“ nahm seine Online-Sitzungen Mitte Oktober wieder auf. Das gab der Pressedienst des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) von Belarus der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Vorbereitung von Freiwilligen für die Spiele begann ein Jahr früher, aber die weitere Ausbildung wurde auf Ende Februar 2020 verschoben, als sich das Coronavirus in ganz Japan und insbesondere in Tokio ausbreitete. Es wird erwartet, dass die Freiwilligen im Mai 2021 Uniformen erhalten und das Training direkt an den Austragungsorten der Spiele durchführen werden. Zuvor hatten sich 204 680 Personen aus Japan und dem Ausland (80.000 benötigt) für die Teilnahme am Freiwilligenprogramm der Olympischen Spiele in Tokio beworben.

Die 32. Olympischen Spiele in Tokio sollen vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 durchgeführt werden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde der Wettbewerb um ein Jahr verschoben. Es werden 339 Medaillensätze in 33 Sportarten ausgespielt. Die japanische Hauptstadt wird die Spiele zum zweiten Mal durchführen. Früher wurden sie im Land im Oktober 1964 ausgetragen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus