Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 11 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
03 März 2021, 16:21

Japan erwägt Frage zum Verbot der Teilnahme ausländischer Fans an Spielen in Tokio

Foto: Reuters
Foto: Reuters

MINSK, 3. März (BelTA) – Die Regierung Japans erwägt die Frage zum Verbot der Teilnahme ausländischer Fans an den Olympischen Spielen in Tokio. Der Grund besteht in der Sorge um die Ausbreitung des Coronavirus. Das berichtet die Nachrichtenagentur BelTA unter Berufung auf Reuters.

Auch über die Zulassung von Zuschauern aus Japan auf die Tribünen und die Begrenzung ihrer Anzahl wird von den Behörden des Landes weiterhin behandelt. Eine diesbezügliche Entscheidung wird nach Verhandlungen mit dem IOC und anderen an den Vorbereitungen für die Spiele beteiligten Organisationen getroffen.

Ende Februar erklärte die Leiterin des Organisationskomitees für die Spiele in Japan Seiko Hashimoto, dass die Organisatoren die Variante zur Durchführung der Wettbewerbe ohne Fans nicht besprechen.

Die japanischen Medien berichten, dass die über die Hälfte der Bürger Japans gegen die Olympischen Spiele in Tokio eintreten. Gemäß den letzten Angaben plädieren rund 58% der Japaner für die Absage der Spiele.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus