Projekte
Services
Staatsorgane
Montag, 30 März 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
25 März 2020, 14:02

Junioren-WM in Leichtathletik wegen Coronavirus verlegt

Foto:  Getty Images

MINSK, 25. März (BelTA) – Internationaler Leichtathletikverband hat zusammen mit der Regierung und dem Leichtathletikverband Kenias beschlossen, die Weltmeisterschaft in Leichtathletik unter Junioren wegen der Ausbreitung von COVID-19 zu verlegen, die am 7./12. Juli in Nairobi stattfinden sollte. Das gab der Pressedienst des Belarussischen Leichtathletikverbandes bekannt.

„Die Weltlage würde die Wettkämpfe beeinflussen, weil viele Staaten den internationalen Verkehr begrenzen und sich auf notwendige Quarantäne berufen. Sie raten den Bürgern und Organisatoren, Massenveranstaltungen zu vermeiden. Dabei muss man den Gesundheitszustand der Sportler, offiziellen Personen und Zuschauer berücksichtigen. Internationaler Leichtathletikverband erkennt riesige Vorbereitungen an, die vom lokalen Organisationskomitee getroffen wurden“, hieß es aus dem Pressedienst.

Auf Empfehlung des medizinischen Departements des Internationalen Leichtathletikverbandes, der im ständigen Kontakt mit der Weltgesundheitsorganisation bleibt, müssen alle Veranstaltungen dringend wegen des Coronavirus in vielen Staaten verschoben werden.

Der Internationale Leichtathletikverband gibt bald zusammen mit der Regierung und dem Leichtathletikverband Kenias ein alternatives Datum für die Meisterschaft bekannt.

Früher hat World Athletics und das Ministerium für Sport und Tourismus zusammen mit dem Belarussischen Leichtathletikverband beschlossen, Mannschafts-WM im Sportgehen zu verlegen, die in Minsk am 2./3. Mai stattfinden sollte. Drei Diamond-League-Etappen wurden wegen der Ausbreitung der Corona-Infektion verschoben.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus