Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 25 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
26 Februar 2024, 09:55

Litvinovich gewinnt Bronze beim Trampolin-Weltcup in Baku

MINSK, 25. Februar (BelTA) - Die vierte Etappe des Trampolin-Weltcups der Saison 2023/24 ist in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, zu Ende gegangen.
 
Am Sonntag wurden die Medaillen im Einzelspringen der Herren vergeben, wobei mit Olympiasieger Ivan Litvinovich und Weltmeister Andrei Builov zwei Belarussen im Finale standen. Litvinovich erhielt für seine Leistung 60,440 Punkte: Dieses Ergebnis war das dritte unter acht Trampolinisten. Nur die Chinesen Wang Zisai (62,160) und Yan Langyu (61,990) schafften es, Ivan zu schlagen. Builovs entscheidender Start klappte nicht, so dass Andrei die Liste der Finalisten schloss.
 
Unser Oleg Ryabtsev und Stanislav Yaskevich nahmen ebenfalls am Männerturnier teil und schieden nur aufgrund der Begrenzung der Anzahl der Athleten aus einem Land im Finale aus dem Wettbewerb aus. Bei den Frauen schaffte es keine Belarussin unter die besten Acht, obwohl Violetta Bordilovskaya mit Platz 10 in der zweiten Qualifikation sehr nah dran war. Ekaterina Ershova und Maria Sergeeva stehen am Ende der zweiten Zehn, eine weitere Trampolinspringerin, Zlata Miniakhmetova, hat die erste Selektionsphase nicht überstanden.
 
Der Trampolin-Weltcup ist ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Paris. Die belarussischen Athleten mussten die ersten drei Etappen des Turniers wegen der Sperre verpassen, aber es gibt noch Chancen auf Lizenzen: zwei der fünf besten Ergebnisse werden in die Wertung aufgenommen. Unsere Athleten wurden nur für zwei Etappen gemeldet - die letzte in Baku und die letzte in Kottbus (Deutschland), die vom 22. bis 24. März stattfinden wird.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus