Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 20 Januar 2022
Minsk -1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
26 November 2021, 10:22

Meshkov Brest bleibt auf dem Platz 8 der A-Gruppe von Champions League

MINSK, 26. November (BelTA) - Die Handballer von Meshkov Brest sind nach dem Beginn der zweiten Hälfte des Turniers auf dem achten Platz in der Vorrundengruppe A der Champions League.

In einem Auswärtsspiel verloren die Belarussen mit 24:31 in der kroatischen Hauptstadt gegen einen weiteren Außenseiter der Gruppe, dem Klub „Zagreb“. Im letzten Spiel der ersten Runde spielten die belarussische und kroatische Mannschaft im Victoria-Sportkomplex von Brest mit 30:30 unentschieden. Das französische „Montpellier“ wurde durch einen 39:32-Sieg gegen das norwegische „Elverum“ alleiniger Tabellenführer in der Gruppe A.

Das dänische Team „Aalborg“ besiegte mit 35:33 das deutsche Team aus Kiel. Der zweite Platz ging an „Pik“ aus Szeged (Ungarn), das seinerseits „Vardar“ aus Nordmazedonien in Skopje mit 30:27 besiegte. Die Positionen der Teams sind: Montpellier 13 Punkte, Pik 12, Kiel 11, Aalborg 10, Elverum 8, Vardar 5, Zagreb 4, Meshkov Brest 1. Die Handballmannschaft aus Brest bestreitet sein nächstes Spiel am 1. Dezember auswärts in Elverum. In der ersten Runde gewannen die Norweger in Brest mit 30:27.

In der Gruppe B schlugen die polnischen Handballer von „Kielce“ den amtierenden Champions-League-Sieger „Barcelona“ zum zweiten Mal in Folge und gewannen vor heimischer Kulisse mit 29:27. Der polnische Legionär Vladislav Kulesh erzielte drei Tore, Artem Korolek traf einmal. Im ersten Spiel dieser beiden Mannschaften in der katalanischen Hauptstadt gewann „Kielce“ ebenfalls mit zwei Toren Unterschied, so 32:30. Der ukrainische Meister, „Motor“ aus Zaporizhzhya begann die zweite Runde mit einer Auswärtsniederlage gegen „Veszprem“ aus Ungarn mit 29:36. Bester Scharfschütze der Verlierer war Wjatscheslaw Bohan aus Belarus, der 8 Tore erzielte, während Boris Puchowsky 5 Mal traf. Das deutsche „Flensburg“ schlug das rumänische „Dinamo“ in Bukarest mit 28:20. Im letzten Spiel der achten Runde schlug das französische Team „Paris Saint-Germain“ das portugiesische Team „Porto“ beim Auswärtsspiel mit 39:30.

Also die Turnierplätze sind Kielce auf dem Platz 14, Veszprém 10, Barcelona 9, Paris Saint-Germain 9, Flensburg 7, Motor 6, Porto 5, Dinamo 4.

Nach Abschluss der Gruppenphase ziehen die beiden besten Mannschaften direkt in das Viertelfinale der Champions League ein. Die Vereine, die die Plätze 3 bis 6 belegen, spielen im 1/8-Final.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus