Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
24 Dezember 2020, 11:11

Olympische Spiele in Tokio werden im vereinfachten Format eröffnet

MINSK, 24. Dezember (BelTA) – Das Programm zur Eröffnungs- und Abschließungszeremonie der Olympischen Sommerspiele in Tokio, die auf 2021 wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde, wird vereinfacht. Ein anderes Kreativteam wird daran arbeiten. Diese Informationen sind auf der offiziellen Website des Organisationskomitees „Tokio 2020“ enthalten, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Die Zeremonien werden immer noch ein großes Fest für Athleten und Zuschauer in der ganzen Welt sein, werden aber wahrscheinlich in einem einfacheren und unauffälligeren Format abgehalten, das die allgemeine Vereinfachung der Spiele und die potenzielle Notwendigkeit widerspiegeln soll, Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu berücksichtigen“, hieß es in der Mitteilung.

Es wird darauf hingewiesen, dass das neue Kreativteam es den Organisatoren der Olympischen Spiele in Tokio ermöglichen wird, die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie der Spiele unter Zeitdruck schneller und effizienter vorzubereiten. Die Aufgabe des Teams ist es, Zeremonien zu entwerfen, die die mit dem Coronavirus verbundenen Situationen widerspiegeln. Außerdem bleibt vom bisherigen Kreativteam nur noch Hiroshi Sasaki übrig, der zum exekutiven Kreativdirektor neu berufen wurde.

Zuvor hatte das Organisationskomitee der Spiele in Tokio bekannt gegeben, dass das Budget der Olympischen Spiele und der Paralympics um 294 Mrd. Yen (etwa $2,84 Mrd.) auf 1,64 Bio. Yen (etwa $15,9 Mrd.) erhöht wurde.

Das Internationale Olympische Komitee und das Organisationskomitee der Olympischen Spiele in Tokio gaben Ende März dieses Jahres bekannt, dass die Olympischen Sommerspiele wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben werden. Die Spiele sollen vom 23. Juli bis 8. August 2021 stattfinden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus