Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
08 April 2024, 17:57

Tihontsov holt Bronze beim Weltcup im Gewichtheben und erhält Olympia-Lizenz

MINSK, 8. April (BelTA) - Der Weltcup im Gewichtheben, der die letzte Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2024 darstellt, geht in Phuket, Thailand, weiter.

Die erste Medaille des Weltcups und die zweite Lizenz für die Spiele in Paris gewann unser Team durch Eugene Tihontsov in der Klasse bis 102 kg. Vor Beginn der Wettkämpfe in Thailand belegte unser Gewichtheber den fünften Platz in der Weltrangliste mit dem besten Ergebnis der Qualifikationsrunde bis 398 kg. Heute verbesserte der Belarusse diesen Wert: Im Reissen schaffte Tihontsov 183 kg und im Kreuzheben 217 kg. Insgesamt brachte Eugene genau 400 kg zur Hochstrecke, was ihm die Bronzemedaille im Zweikampf einbrachte und ihn auf Platz drei der Weltrangliste katapultierte.

Tihontsov, Weltmeister und zweifacher Europameister, hat bereits Erfahrung mit der Teilnahme am Hauptstart des Quadrenniums: 2021 trat der Belarusse in Tokio an. Die 10 stärksten Athleten in dieser Gewichtsklasse erhielten die Tickets für die Olympischen Spiele in Paris. Sieger des Weltcups wurde der Chinese Li Huanghua (413kg), während der Armenier Garik Karapetyan (401kg) Silber gewann. Ebenfalls heute ging unser Sergey Sharenkov auf die thailändische Bühne und belegte mit 382 kg den zehnten Platz.

Am Vortag wurde die Inhaberin der olympischen Lizenz in der Klasse bis 71 kg der Frauen die Belarussin Suzanna Volodko, die sich von der neunten Stelle der Wertung aus für die Spiele 2024 qualifizierte. Gute Chancen auf eine Reise nach Paris hat Eduard Zeziulin, der in der Gewichtsklasse über 109 kg derzeit den siebten Platz in der Weltrangliste einnimmt. Zeziulin wird am 11. April um die Weltcup-Medaillen kämpfen. Insgesamt nahmen an dem Turnier in Phuket mehr als 450 Heber aus 109 Ländern teil.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus