Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 11 April 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
01 März 2021, 18:14

Turnier in Chisinau: 8 Medaillen gewinnen Ringer aus Belarus

Foto wrestling.by
Foto wrestling.by

MINSK, 1. März (BelTA) – Die Vertreter von Belarus haben 8 verschiedene Medaillen beim internationalen Turnier im Freistil, griechisch-römischen und Frauenringen gewonnen. Das Turnier im Kiewer Sportpalast wurde den hervorragenden ukrainischen Ringern und Trainern gewidmet.

Die Frauen holten fünf Medaillen. Die zweifache Weltmeisterin Wanessa Kolodinskaja (53kg) gewann Silber. Ihre Rivalin aus Indien nahm den ersten Platz ein. Bronze ging an Alessja Getmanowa (55kg), Irina Kurotschkina (57kg), Marija Mamoschuk (62kg) und Anastassija Simenkowa (72kg).

Unter Herren gewannen Jegor Akulitsch (79kg) und Omargadshi Magomedov (92kg) Bronze im Freistilringen. Stanislaw Schafarenko (82kg) holte Bronze im griechisch-römischen Ringen.

Das internationale Turnier in Kiew ist einer der größten Wettbewerbe in der letzten Zeit. In drei Programmarten kämpfen etwa 300 Sportler aus 35 Ländern um die Medaillen.

Die Wettbewerbe im Ringen während der Olympischen Sommerspiele in Tokio finden vom 1. bis zum 7. August statt. 288 Sportler spielen 18 Medaillensätze aus. Zurzeit haben die Belarussen zwei Lizenzen: ein Quotenplatz im griechisch-römischen Ringen (Gewichtsklasse 87 kg) und eine Lizenz im Frauenringen (57kg).

Man kann sich während der olympischen Qualifikation um mehr Lizenzen bewerben. Der Internationale Ringverband will die Wettkämpfe unter europäischen Mannschaften Mitte Mai und die internationalen Wettbewerbe am Anfang Juni durchführen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus