Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 29 März 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
18 Februar 2020, 12:56

Wiktor Lukaschenko: Medaillen der Jugend-Winterspiele sind Teamleistung

Julia Kowalenko und Wiktor Lukaschenko
Julia Kowalenko und Wiktor Lukaschenko

MINSK, 18. Februar (BelTA) – Die bei den 3. olympischen Jugend-Winterspielen gewonnenen Medaillen belarussischer Athleten sind ein Beweis dafür, wie eingespielt und aufeinander abgestimmt das Team aus jungen Sportlerinnen und Sportlern, ihren Trainern und Eltern ist. Das sagte der erste NOK-Vizepräsident Wiktor Lukaschenko bei einer Würdigung der Preisträgerinnen und Preisträger.

Bei den 3. Olympischen Jugend-Winterspielen in Lausanne gewann Ilja Korsun Gold im 3x3-Hockey, seine Teamkollegin Julia Kowalewskaja holte Bronze im Biathlon.

Der erste NOK-Vite gratulierte den Beiden in einer feierlichen Atmosphäre zu den gewonnenen Medaillen und wünschte ihnen mit dieser hohen Leistung einen guten Karrierestart im Spitzensport. Er lobte dabei die Zusammenarbeit von Trainern, Freunden und Eltern und äußerte die Meinung, dass die beiden Medaillen nicht zuletzt auch ihrer Unterstützung zu verdanken sind.

Lukaschenko versicherte Gewinner wie Verlierer, dass der Staat und das Nationale Olympische Komitee für alle Sportler die Türen offen halte, die es auf diesem komplizierten und anspruchsvollen, aber ehrenvollen Weg auf hohe Leistungen abgesehen hätten.

Die feierliche Ehrung der Medaillengewinner der 3. Olympischen Jugend-Winterspiele 2020, die vom 9. bis 22. Januar in Lausanne durchgeführt wurden, fand heute in der Olympischen Halle des NOK statt.

Belarus war bei den Spielen in fünf Sportarten vertreten: Biathlon (drei Jungen und drei Mädchen), Ski Alpin (ein Junge), Eisschnelllauf (zwei Jungen und zwei Mädchen), Skirennen (zwei Jungen und zwei Mädchen), Eishockey - 3x3-Turnier (vier Jungen).

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus