Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 10 Juli 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
18 Juni 2020, 15:03

Wissenschaftlich-praktisches Zentrum für Sport erhält humanitäre Hilfe aus den VAE

MINSK, 18. Juni (BelTA) – Das Landesweite wissenschaftlich-praktische Zentrum für Sport hat humanitäre Hilfe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zur Bekämpfung vom Coronavirus bekommen. Das gab die Direktorin des Zentrums, Irina Malewanaja, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Der Vorsitzende des Direktorenrats des Investitionsunternehmens Emaar Properties Mohammed bin Ali Al Abbar leistete im Namen der Vereinigten Arabischen Emirate unentgeltliche Wohltätigkeitshilfe an das Ministerium für Sport und Tourismus von Belarus. „Es wurden mehr als 12 Tonnen persönliche Schutzausrüstung und antiseptische Lösungen übergeben. Es wurde beschlossen, die Fracht an unsere Organisation umzuleiten“, sagte Irina Malewanaja.

Die gespendete Hilfe soll für die Aufrechterhaltung des notwendigen sanitären Regimes in den Einrichtungen des Departements, sichere Arbeitsbedingungen für das medizinische Personal und den Trainingsprozess verwendet werden. Das Nationale Olympische Komitee und das belarussische Katastrophenschutzministerium haben bei der Entgegennahme und Lieferung der Ladung erhebliche Hilfe geleistet.

Das Landesweite wissenschaftlich-praktische Zentrum für Sport ist die wichtigste staatliche Institution im Bereich medizinische und wissenschaftlich-methodische Unterstützung der Vorbereitung der Nationalmannschaften und der Sportreserve. Während der Epidemie koordiniert das Zentrum die Arbeit der regionalen sportmedizinischen Ambulanzen, der wichtigsten Sporteinrichtungen des Landes, der landesweiten Zentren der olympischen Reserve.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus