Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 14 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
23 Mai 2024, 17:38

BelIHK: Potenzial der Handels- und Wirtschaftskooperation zwischen Belarus und Äthiopien ist noch lange nicht ausgeschöpft 

MINSK, 23. Mai (BelTA) - Das Potenzial der Handels- und Wirtschaftszsammenarbeit zwischen Belarus und Äthiopien ist noch lange nicht ausgeschöpft. Diese Meinung äußerte der stellvertretende Vorsitzende der belarussischen Industrie- und Handelskammer Denis Meleschkin während des Treffens der belarussischen Geschäftskreise mit dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Äthiopiens in Russland und Belarus Cham Ugala Uryat.

Zwischen Belarus und Äthiopien bestehen gute diplomatische Beziehungen, sagte Denis Meleshkin. "Wir erwarten, dass diese freundschaftlichen diplomatischen Beziehungen zur Entwicklung der Handelsbeziehungen beitragen werden. Der Handelsumsatz zwischen unseren Ländern wächst in einem guten Tempo, aber gleichzeitig ist das Potenzial, das sowohl Äthiopien als auch die Republik Belarus haben, noch lange nicht ausgeschöpft", betonte er. - Das Interesse der belarussischen Wirtschaft an der heutigen Veranstaltung ist groß - rund 50 Organisationen haben sich angemeldet. Die Sektoren sind vielfältig: Börsennhandel, medizinische Dienstleistungen, Bildung, Tourismusdienstleistungen, landwirtschaftliche Maschinen, Fleisch- und Milchprodukte, Industrieprodukte. Wir erwarten, dass die heutige Veranstaltung den belarussischen Unternehmen helfen wird, mehr über die Handelsbedingungen in Äthiopien zu erfahren, was zur Steigerung der Exporte unseres Landes beitragen wird.

Auch Äthiopien ist an einer Zusammenarbeit mit der Republik Belarus in vielen Bereichen interessiert", sagte Cham Ugala Uryat. "Die politischen Beziehungen zwischen unseren Ländern sind auf einem sehr hohen Niveau. Ich hoffe, dass auch die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern dieses hohe Niveau erreichen werden. Äthiopien als Agrarland ist an Produkten der Landtechnik interessiert. Im Gegenzug sind wir bereit, Produkte zu exportieren, die für das belarussische Publikum von Interesse sein könnten", so der Botschafter.

Die äthiopische Regierung führt derzeit ein großes Projekt zur Modernisierung der Wirtschaft durch, das auch die Landwirtschaft betrifft. "In diesem Zusammenhang ist Äthiopien sehr an Exporten aus Belarus interessiert und hofft auf eine weitere Entwicklung der bilateralen Beziehungen. Belarus ist bekannt für seine qualitativ hochwertigen Landmaschinenprodukte", so der Diplomat.

Äthiopien ist führend in der Kaffeeproduktion und kann den belarussischen Partnern auch Blumen, eine Reihe von landwirtschaftlichen Produkten, Materialien für die Schuhherstellung usw. anbieten.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus