Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 7 Dezember 2021
Minsk unbeständig -9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
22 September 2021, 13:14

Andrejtschenko: Belarus hat Interesse an weiterer Zusammenarbeit mit Moldau

MINSK, 22. September (BelTA) – Belarus ist sehr daran interessiert, die bilateralen Beziehungen mit der Republik Moldau zu entwickeln. Das erklärte der Vorsitzende der Repräsentantenkammer Wladimir Andrejtschenko beim Treffen mit dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Republik Moldau in Belarus, Wiktor Sorotschan.

Die Seiten erörterten die interparlamentarische Zusammenarbeit sowie die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Belarus und Moldau. Der Parlamentssprecher dankte dem moldauischen Diplomaten für dessen Engagement, das er in allen Bereichen an den Tag gelegt hat. „In den vergangenen Jahren hat sich das Außenhandelsvolumen auf über $200 Millionen vergrößert. Die interregionalen Kontakte sind vorangeschritten. Auch die Kontakte auf Regierungs- und Staatschefebene sowie die Kooperationsbeziehungen zwischen den Organisationen haben sich bedeutend gestärkt“, so Andrejtschenko.

Trotz der Pandemie hat Wiktor Sorotschan in diesem Jahr den Besuch der moldauischen Parlamentsdelegation in Belarus organisiert. „Es ist wichtig, dass wir eine gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen der Nationalversammlung von Belarus und dem Parlament der Republik Moldau unterzeichnet haben. Ich bin zuversichtlich, dass das Dokument zur Entwicklung der Interaktion und zum Wohle unserer Völker beitragen wird“, sagte der Sprecher der Repräsentantenkammer.

Wladimir Andrejtschenko erinnerte auch daran, dass am 6. Mai in Minsk ein Denkmal für den moldauischen Soldaten und Helden der Sowjetunion Ion Soltys eingeweiht wurde. Die Bronzebüste wurde auf Initiative der moldauischen Diaspora und mit Unterstützung der Botschaft der Republik Moldau in Belarus aufgestellt. „Wir haben gemeinsam den Sieg im Großen Vaterländischen Krieg errungen und in der Nachkriegszeit beim Wiederaufbau unserer Länder zusammengearbeitet“, betonte er. „Es ist wichtig, dass sich unsere bilateralen Beziehungen weiterentwickeln, daran sind wir interessiert und wir werden unser Bestes dafür tun“, sagte er.

Wiktor Sorotschan bedankte sich für den Empfang in der Repräsentantenkammer und sagte: „Unsere Länder sollten zusammenhalten. Wir haben über 90 Joint Ventures. Montagefabriken für belarussische Trolleybusse und Traktoren sind in Moldawien erfolgreich tätig. Ich sehe in der Zusammenarbeit den wichtigsten Motor für die Entwicklung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen. Es handelt sich um langfristige Projekte.“

Der Botschafter fügte hinzu, dass die beiden Länder nicht nur durch ihre wirtschaftlichen Beziehungen, sondern auch durch ihre gemeinsame Geschichte verbunden sind. „Ich bin dankbar für die Unterstützung beim Einsammeln der Erde von den Gräbern der moldauischen Soldaten. Nach offiziellen Angaben des belarussischen Nationalarchivs sind hier 80 Menschen begraben. Wir haben eine Kapsel mit der Erde nach Chisinau geschickt, die andere wurde am Vorabend des Tages des Sieges in der Allerheiligen-Kirche eingemauert“, fügte er hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus