Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
04 April 2024, 16:59

Generalkonsulat von Belarus in Wladiwostok geplant

MOSKAU, 4. April (BelTA) - In Wladiwostok soll ein Generalkonsulat der Republik Belarus eingerichtet werden. Dies teilte der Gouverneur der Region Primorje, Oleg Koschemjako, bei einem Treffen mit dem Botschafter der Republik Belarus in Russland, Dmitri Krutoi, mit.

"Es ist eine große Freude für uns, hier in Wladiwostok ein Generalkonsulat anstelle einer Botschaftsfiliale zu eröffnen. Ich denke, das wird neue Möglichkeiten eröffnen und sicherlich ein Meilenstein sein", sagte Oleg Koschemjako.

"Die Region Primorje ist heute ein Vorposten Russlands gegenüber den Ländern des asiatisch-pazifischen Raums, und Ihre Präsenz hier ist ebenfalls von großer Bedeutung. Über unsere Häfen gehen Güter aus China nach Belarus und zurück. Dieser Handelsumsatz ist auch für uns von großer Bedeutung, er stärkt unsere Wirtschaft, gibt Häfen und Eisenbahnen die Möglichkeit zu arbeiten. Ich denke, Sie können Primorje auch als einen Außenposten unseres Unionsstaates im Fernen Osten betrachten", sagte der Gouverneur.

Oleg Koschemjako erklärte, dass das russische Primorje jedes Jahr die Beziehungen zu Belarus verstärkt. "Das gilt sowohl für Lebensmittel, die unsere Einwohner gerne konsumieren und deren hohe Qualität sie zu schätzen wissen, als auch für die Lieferung von Maschinen und Anlagen aller Art für unsere Industrie, Landwirtschaft, den Wohnungsbau und die kommunalen Dienstleistungen", sagte er.

Dem Gouverneur zufolge ist der Handelsumsatz zwischen Belarus und der Region Primorje erheblich gestiegen: 2023 wird er 22 Milliarden russische Rubel erreichen. "Das ist besonders wichtig in der Zeit des Sanktionsdrucks: Wir sehen, dass das Volumen der Lieferungen von belarussischen Produkten deutlich gestiegen ist. Wir haben damit die Warengruppen, die aus unfreundlichen Ländern kamen, weitgehend ersetzt", sagte der Gouverneur.

Er fügte hinzu, dass die Lieferungen von Maschinen MAZ, MTZ, Gomselmash, AMKODOR sowie die Gründung von Joint Ventures mit belarussischen Unternehmen für die Region besonders wichtig sind.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus