Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 13 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +25°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
17 Mai 2022, 14:49

Politologe: OVKS ist die einzige Chance, sich auf der Weltarena zu etablieren

MINSK, 17. Mai (BelTA) – Die OVKS ist die einzige Chance, sich auf der Weltbühne zu etablieren. Diese Meinung äußerte Politologe Alexej Dsermant dem Rundfunksender Alfa Radio.

Dsermant kommentierte das gestrige Gipfeltreffen der OVKS-Staats- und Regierungschefs in Moskau. In der Organisation gebe es zwar einige Probleme, sagte er. Aber diese Probleme werden nicht verschwiegen. „Wir haben keine Angst, direkt und offen darüber zu sprechen. Gestern schrieben mir Kollegen aus Kasachstan, dass sie den belarussischen Staatschef für seine slawische Ehrlichkeit, Offenheit und Geradlinigkeit schätzen. Lukaschenko sagte laut das, was alle denken und was allen offensichtlich ist. Selbstverständlich sollen einige Sachverhalte kritisiert oder auch korrigiert werden. Jede Distanzierung von der aktuellen Situation, jeder Versuch, bestimmte Verpflichtungen nicht zu erfüllen oder sich aus ihnen herauszuwinden, bringt nichts. Jede Hoffnung der alten Verbündeten darauf, dass die Welt wieder in Ordnung gehen wird, ist unrealistisch. Die Beziehungen zum Westen werden nicht mehr für früher sein. Das ist eine Illusion. Es besteht die einzige Chance, stärker zu werden, und zwar wenn man solidarisch handelt“, sagte der Politologe.

Der belarussische Präsident hat während des Treffens der OVKS-Staatschefs mehrere konkrete Vorschläge zur Stärkung der Organisation unterbreitet. Alexander Lukaschenko warnte seine Kollegen, dass „ohne eine rasche Konsolidierung unserer Länder, ohne eine Stärkung der politischen, wirtschaftlichen und militärischen Beziehungen wir morgen vielleicht nicht mehr existieren werden.“ Der belarussische Staatschef zeigte sich zuversichtlich, dass es keine westlichen Sanktionen gegeben hätte, hätten sich die OVKS-Länder sofort vereinigt.

Dsermant glaubt, dass Belarus und Russland zwei Staaten sind, um die sich alle anderen OVKS-Staaten einigen sollen. Die Konsolidierungsprozesse in den anderen Staaten schreiten langsam voran. Das liegt wohl daran, dass die Verbündeten noch nicht völlig verstanden haben, in welcher Situation sich Belarus und Russland befinden. Aber der Weg zur Konsolidierung und einer geschlossenen OVKS ist der einzige Weg, wollen die OVKS-Länder überleben“, resümierte der Politikwissenschaftler.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus