Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 7 Oktober 2022
Minsk heiter +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
27 Juni 2022, 13:21

Lukaschenko und Putin werden die Importersetzung streng kontrollieren

MINSK, 27. Juni (BelTA) – Die Präsidenten von Belarus und Russland, Alexander Lukaschenko und Wladimir Putin, haben sich in Sankt Petersburg darauf geeinigt, den Prozess der Importsubstitution sehr streng zu kontrollieren. Das sagte der belarussische Staatschef bei den Gesprächen mit Gouverneur der Region Samara Dmitri Asarow in Minsk.

„Wir freuen uns, dass wir auf dem russischen Markt sehr gefragt sind. Heute geht es nicht mehr darum, wie wir unsere Produkte dort verkaufen können, sondern wie wir Nachfrage russischer Verbraucher nach den in Belarus produzierten Waren decken können. Die Aufgabe unserer Regierung ist es, keinen Auftrag unbeantwortet und lassen. Wir haben in den letzten Tagen viel darüber gesprochen, auch mit dem russischen Präsidenten, und haben über Importsubstitution gesprochen. Das ist das wichtigste Thema. Und wir haben vereinbart, dass wir diesen Prozess der Importsubstitution sehr streng kontrollieren werden“, sagte der Präsident.

Alexander Lukaschenko machte darauf aufmerksam, dass in Belarus wie auch Russland manchmal zu viel Bürokratie im Spiel ist. Deshalb haben die Staatschefs alle möglichen Mängel und Fehler abgesprochen und entsprechende Anweisungen an zuständige Stellen erteilt. Die Importersetzung wird unter strengster Kontrolle der beiden Staatschefs stehen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus