Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 28 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
01 Januar 2024, 00:15

Neujahrsansprache des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko 

Liebe Landsleute!
Liebe Gäste von Belarus!

In wenigen Minuten werden wir in das neue Jahr 2024 schreiten. 

Aber in unseren Gedanken malen wir uns sein Bild aus. Das Bild unserer Zukunft. 

Wir verabschieden uns vom Jahr des Friedens und der Schöpfung und wünschen uns im kommenden Jahr wieder Frieden. Für uns alle: für unser Land, unsere Nachbarn und für alle Menschen auf der Welt. Und natürlich wollen wir, dass sich das Beste mehrt.

Es gibt keinen Frieden ohne Schöpfung und keine Schöpfung ohne Frieden.

Wir wollen auch morgen sehen, wie liebende Paare Familien bilden. Wir wollen Eltern zur Geburt ihrer Kinder gratulieren. Wir wollen uns mit Freunden und Verwandten freuen, die ihre Enkel und Urenkel in den Arm genommen haben.                                            

Es ist uns wichtig, gesund zu sein. Zu sehen, wie Kinder mit Freude in die Kindergärten und in die Schulen gehen und wie gestrige Studenten zu echten Profis werden.                                

Es ist uns wichtig zu wissen, dass unsere Alten und Pflegebedürftigen Fürsorge und Aufmerksamkeit erfahren.
Deshalb möchte ich allen danken, die sich einer der schwierigsten Aufgaben verschrieben haben - der Arbeit mit Menschen. Sie tun das jeden Tag und verdienen das Vertrauen von Millionen unserer Landsleute.                                

Das ist unser Weg - der Weg der Schöpfung, der ein ganzes Leben lang dauert und den wir Tag für Tag gehen. 

Wir wünschen uns, dass es in unseren Wohnungen und Häusern im neuen Jahr gemütlich und warm bleibt, dass auf unseren Tischen leckeres und gesundes Essen steht und dass sich aus unseren Fenstern stets ein herrlicher Ausblick auf gepflegte und friedliche Straßen, Spielplätze und grüne Parks öffnet. 

Wir wünschen uns, dass unsere Städte sich entwickeln und dass das Leben auf dem Lande komfortabler und moderner wird.                                                   
Wir danken euch, Arbeiter! Wir danken euch, die ihr jedes Jahr bei jedem Wetter für reiche Ernte sorgt, die ihr uns ernährt, Kleider näht, Waren produziert, die auf den Weltmärkten gefragt sind, die ihr Wissenschaft betreibt, Technologien fördert und Häuser baut. 
Im vergangenen Jahr hat man versucht, uns in die Knie zu zwingen, uns wirtschaftlich zu strangulieren… Aber wir haben nicht nur standgehalten, wir haben uns umfassend entwickelt und sind unserem Ziel näher gekommen!

Und wir können noch mehr tun, weil wir wissen, dass uns Menschen beschützen, die dem Vaterland treu dienen und es lieben.
Denn es gibt keinen stärkeren Ansporn für die Entwicklung als die Zuversicht und das Vertrauen in die Sicherheit des Volkes.

Wir danken euch, Militärs, für den Frieden!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Das Jahr 2024 steht vor der Tür. Wir haben es zum Jahr der Qualität ausgerufen. Die Qualität ist seit langem zu einem Lebensstil der Belarussen, zu einer nationalen Eigenschaft geworden – nun wird sie zum Symbol für alle Vorhaben.         

Wir werden eine gute Tradition wieder ins Leben rufen – die Auszeichnung bester Warenhersteller und Dienstleistungsanbieter. Die ersten Träger dieses Ehrenzeichens werden in die Geschichte des unabhängigen Belarus eingehen.

In die politische Landschaft des Landes wird die alte slawische Tradition der Volksherrschaft in einem neuen Status zurückkehren. Zum ersten Mal wird die Allbelarussische Volksversammlung ihre Arbeit als Verfassungsorgan aufnehmen. Auf diese Weise werden wir die Grundlage für die belarussische Nationalstaatlichkeit schaffen. 

Am einheitlichen Wahltag werden wir das Parlament und die Abgeordneten der lokalen Räte wählen.               

Im Jahr 2024 werden wir den 80. Jahrestag der Befreiung von Belarus von den deutsch-faschistischen Eroberern begehen. Es gibt kein wichtigeres Datum für uns. Es ist eine Frage der Ehre, diesen Jahrestag gebührend zu feiern, damit die Erinnerung an die Helden von damals für immer weiterlebt. Damit der Frieden in Zukunft gesichert ist. 

Bald werden diese und viele andere Ereignisse in die Geschichte des Landes stürmisch eingehen.
Wir werden weiterhin dank unserer Schöpfungskraft, unserer Kreativität und unseres Talentes dafür sorgen, dass das kulturelle Erbe erhalten bleibt und reicher wird. Wir werden unsere nationalen Interessen verteidigen und die wahren Traditionen und Werte schützen. 
Wir werden alles tun, damit unser Land noch schöner, gemütlicher und stärker wird.

Dies ist unser Haus. Für jeden Einzelnen ist es das eigene Heim und die eigene Familie, für uns alle, für die ganze Nation ist das eine unzerstörbare Festung.              

Liebe Belarussen!
Am Silvesterabend wünsche ich euch vor allem, dass ihr das kommende Jahr 2024 auf herzliche und festliche Weise feiert.
Wer in dieser Nacht arbeitet, während das ganze Land feiert, dem wünsche ich eine gute Neujahrsstimmung.

Unseren Kriegs- und Arbeitsveteranen wünsche ich im kommenden Jahr Kraft und Gesundheit, allen Kindern – eine glückliche Kindheit, unserer Jugend – neue Eindrücke. 

Möge das warme Licht, das aus unseren Fenstern kommt, in den Zimmern, wo sich heute Verwandte und Freunde an den feierlich gedeckten Tischen versammelt haben, den heiligen belarussischen Boden heute und für immer begleiten.

Mögen alle unseren kühnsten Träume und Wünsche im Namen des Friedens und des Lebens in Erfüllung gehen.

Seid glücklich!
Frohes neues Jahr!
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus