Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
12 März 2024, 16:00

Krutoi: Abkommen über gegenseitige Anerkennung von Visa zwischen Belarus und Russland tritt im Dezember in Kraft 

MINSK, 12. März (BelTA) – Das belarussisch-russische Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Visa soll wie geplant im Dezember in Kraft treten.  Das erklärte der belarussische Botschafter in Russland Dmitri Krutoi während einer Sitzung der hochrangigen Gruppe des Ministerrates des Unionsstaates.

Anfang letzten Jahres unterzeichnete der russische Präsident Wladimir Putin ein Gesetz zur Ratifizierung des zwischenstaatlichen Abkommens über die gegenseitige Anerkennung von Visa und andere Fragen im Zusammenhang mit der Einreise ausländischer Bürger und Staatenloser in das Gebiet des Unionsstaates. Es wurde am 19. Juni 2020 in Minsk unterzeichnet. Ziel des Abkommens ist es, einen rechtlichen Rahmen zu schaffen, um ausländischen Staatsbürgern und Staatenlosen das Überschreiten der belarussisch-russischen Grenze zu erleichtern. Mit diesem Abkommen haben die Ausländer das Recht erhalten, mit nur einem gültigen Russland- oder Belarus-Visum im Pass sich frei in den beiden Staaten zu bewegen: einreisen, ausreisen, sich aufhalten, als Transitfahrer in Drittstaaten reisen. 

Dmitri Krutoi erzählte, dass im Mittelpunkt der Sitzung auch Themen im Zusammenhang mit Informationssystemen erörtert wurden. „Das erste wichtige Thema in dieser Richtung ist unser Visum-Abkommen, das vor langer Zeit für die so genannten Drittländer unterzeichnet wurde. Daran wird hart gearbeitet. Heute wurde die Aufgabe gestellt, dass bis zum 8. Dezember, dem 25-jährigen Bestehen des Unionsstaates, alle Formalitäten abgeschlossen sind. Das  Abkommen soll dann tatsächlich in Kraft treten. Dies wird enorme Auswirkungen sowohl auf die Touristenströme und den Geschäftsverkehr als auch einfach auf die Bequemlichkeit unserer Einwohner beim Grenzübertritt haben“, sagte der Botschafter.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus