Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 6 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
09 November 2021, 09:54

Kubrakow: Keine Gesetzesverstöße seitens der Migranten sind festgestellt

MINSK, 09. November (BelTA) - Es gab keine Gesetzesverstöße seitens der Migranten, erklärte heute vor den Journalisten der belarussische Innenminister Iwan Kubrakow.

"Keine Gesetzesverstöße seitens der Migranten sind festgestellt worden. Ihr Aufenthalt in der Republik Belarus ist legal. hre Zahl hat tatsächlich zugenommen. Sie kommen jedoch mit Visa in unser Land an und checken in Hotels ein. Diese Menschen sind auf der Flucht vor dem Krieg und versuchen, in die EU zu gelangen. Als gastfreundliches Land sind wir immer bereit, jeden willkommen zu heißen“", sagte Iwan Kubrakow.

Nach Ansicht des Ministers sichern die Organe für innere Angelegenheiten die öffentliche Ordnung sowohl in Minsk als auch in den Grenzregionen. "Ich möchte darauf hinweisen, dass es heute in Belarus keine Probleme im Zusammenhang mit dem Verhalten von Migranten gibt. Wir führen ständig präventive Gespräche mit ihnen, und sie reagieren darauf korrekt.“

In Bezug auf die Lage im Grenzgebiet betonte der Innenminister, dass es für den Fall einer Verschärfung der operativen Situation genug Reserven geben. "Aber man kann vorläufig keine Prognosen stellen. Die Innentruppen und die territorialen Organe für innere Angelegenheiten, der Posten- und Streifendienst und andere Einheiten sind im Einsatz. Wir erhalten keine Anträge oder Beschwerden von Einwohnern im Grenzgebiet. Die Mitteilungen, die wir erhalten, tragen aber einen allgemeinen Charakter. Wir reagieren darauf und gewährleisten die Sicherheit unserer BürgerInnen“, so Iwan Kubrakow.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus