Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 21 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
10 Dezember 2021, 18:16

EAWU verlängert temporäres Freihandelsabkommen mit Iran bis 2025

MOSKAU, 10. Dezember (BelTA) – Das temporäre Abkommen über den Freihandel zwischen der Eurasischen Wirtschaftsunion und dem Iran wurde bis 2025 verlängert. Das sagte die offizielle Vertreterin der Eurasischen Wirtschaftskommission Ija Malkina heute in der Sitzung des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrates.

„Im Rahmen des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrates wurde ein Protokoll zum temporären Abkommen unterzeichnet, das die Bildung einer Freihandelszone zwischen der Eurasischen Wirtschaftsunion und dem Iran vorsieht“, sagte Ija Malkina. „Das Interimsabkommen gilt bis zum 27. Oktober 2025 oder bis zum Inkrafttreten des Freihandelsabkommens.“

Malkina erinnerte daran, dass die Verhandlungsgespräche zwischen der EAWU und der Islamischen Republik Iran über ein vollwertiges Freihandelsabkommen seit Oktober 2019 geführt werden. Gegenwärtig gilt das Interimsabkommen. In der ersten Jahreshälfte 2021 verzeichnete der Handel mit dem Iran ein deutliches Wachstum: Die EAWU-Mitgliedstaaten erhöhten ihre Exporte um 47% auf $1,35 Mrd., die Importe um 34% auf $825 Mio. Der Handel zwischen den EAWU-Ländern und dem Iran nahm zu, und im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 stiegen die Exporte um 27% und die Importe um fast 70%.“

Die Sitzung des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrates fand per Videokonferenz statt. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko nahm an der Veranstaltung teil.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus