Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 4 Dezember 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
15 Oktober 2020, 19:22

Mähdrescher von „Gomselmasch“ konkurrieren würdig mit den Weltmarken

Pjotr Parchomtschik. Archivfoto
Pjotr Parchomtschik. Archivfoto

GOMEL, 15. Oktober (BelTA) – Mähdrescher des Landmaschinenherstellers „Gomselmasch“ konkurrieren würdig mit den Weltmarken. Das sagte der belarussische Industrieminister, Pjotr Parchomtschik, in der feierlichen Veranstaltung zum 90. Jahrestag des Werkes, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Dank der Arbeit des Teams, den Entscheidungen der Manager sei es dem Unternehmen immer gelungen, auch recht komplizierte Aufgaben zu lösen, sagte Pjotr Parchomtschik. „Im Laufe der Zeit wurde das Unternehmen wissensintensiv, innovativ sowie entwickelte anspruchsvolle Produkte, die heute im Wettbewerb mit den weltweit führenden Marken im Bereich Getreidemähdrescher, Vollerntemaschinen stehen“, betonte er.

Pjotr Parchomtschik hält es auch für wichtig, dass es dem Unternehmen gelungen ist, eine einzigartige Schule von Entwicklern, technischen Spezialisten zu schaffen. „Dies ist eine Schule von Menschen, die einzigartige Muster erstellen, schaffen und produzieren können“, sagte er.

Pjotr Parchomtschik wies darauf hin, dass es verschiedene Perioden in der Geschichte des Betriebs gegeben habe. Die Situation in diesem Fünfjahreszeitraum sei auch nicht einfach, erinnerte er. Das Unternehmen sei vom Staatsoberhaupt unterstützt worden. „Die Dokumente, die einen Neustart des Unternehmens ermöglichten, wurden unterzeichnet. Und heute können wir feststellen, dass das Jahr mit der Erfüllung aller Indikatoren zu Ende geht. Gleichzeitig gibt es für die Mehrheit von ihnen eine Dynamik, die über die Pläne hinausgeht“, betonte der Industrieminister. Es wird beispielsweise erwartet, dass das Unternehmen mehr als 2,2 Tsd. Ausrüstungsgegenstände verkauft, von denen 65% exportiert werden.

Die Holding „Gomselmasch“ ist einer der größten Hersteller von Landmaschinen, einer der Weltmarktführer von Mähdreschern und anderen komplexen Landmaschinen. Die Mähdrescher „Palesse“ arbeiten auf den Feldern Russlands, der Ukraine, Kasachstans, Tschechiens, der Slowakei, Rumäniens, Bulgariens, Argentiniens, Brasiliens, Chinas, Südkoreas, der Baltischen Staaten u.a. Das Unternehmen verfügt über ein breites warenführendes Netz, eine Reihe von gemeinsamen Betrieben und Montagebetrieben.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus