Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 14 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
28 Mai 2024, 17:34

Kotschanowa: Belarus strebt BRICS-Vollmitgliedschaft an und zählt auf Chinas Unterstützung 

MINSK, 28. Mai (BelTA) - Belarus strebt eine Vollmitgliedschaft in den BRICS an und zählt dabei auf die Unterstützung durch China. Dies erklärte die Vorsitzende des Rates der Republik Natalia Kotschanowa während der ersten Sitzung des hochrangigen Ausschusses für die Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Organen der Republik Belarus und der Volksrepublik China im Haus der Volksversammlungen in Peking.
"Belarus und China arbeiten traditionell in internationalen und regionalen Organisationen zusammen. Wir teilen die gleichen Ansichten zu den meisten Themen auf der internationalen Agenda. Belarus ist ein entschiedener Befürworter des Prinzips „Ein China“ und unterstützt die chinesische Seite in den Fragen von Xinjiang, Hongkong, Tibet, Taiwan sowie im Rahmen der Bewegung der Blockfreien Staaten in der Frage des Südchinesischen Meeres. Wir sind dankbar für die Unterstützung der chinesischen Seite für den Beitritt von Belarus zur Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) als Vollmitglied. Wir gehen davon aus, dass dies bereits im Juli dieses Jahres geschehen kann", sagte Natalia Kotschanowa. - Wir messen auch dem Beitritt von Belarus zum BRICS-Format große Bedeutung bei, einer Organisation, die wir als eine der wichtigsten vereinigenden Plattformen für die Gewährleistung der globalen Sicherheit, der nachhaltigen Entwicklung und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit betrachten", sagte sie.
Belarus strebe eine Vollmitgliedschaft in den BRICS an und zähle dabei auf die Unterstützung Chinas, betonte die Vorsitznede des Rates der Republik. „Unsere Delegation plant die Teilnahme am Parlamentarischen BRICS-Forum, das im Juli dieses Jahres in St. Petersburg stattfinden wird. Wir schlagen vor, am Rande dieser Veranstaltung ein Treffen der Parlamentarier von Belarus und China abzuhalten", fügte der Sprecher hinzu.

Gemäß dem Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen der Nationalversammlung der Republik Belarus und dem Nationalen Volkskongress der Volksrepublik China wurde ein hochrangiger Ausschuss für die Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Organen der beiden Länder eingerichtet. Seine Aufgabe ist es, die Beziehungen zwischen den beiden Staaten zu vertiefen und zu stärken, die Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Organen zu analysieren und Vorschläge und Empfehlungen für die Zusammenarbeit zwischen den gesetzgebenden Organen der beiden Länder in verschiedenen Bereichen zu unterbreiten.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus