Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 14 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 April 2024, 12:58

Wolfowitsch erzählt über Neuerungen des Nationalen Sicherheitskonzepts

MINSK, 25. April (BelTA) – Der Staatssekretär des Sicherheitsrates Alexander Wolfowitsch hat auf der Sitzung der 7. Allbelarussischen Volksversammlung über die Neuerungen des Nationalen Sicherheitskonzeptes erzählt. 

„Alle Neuerungen lassen sich in fünf große Blöcke zusammenfassen. Jeder Block enthält gewisse Veränderungen, die an die aktuelle Situation angepasst wurden“, sagte Alexander Wolfowitsch. „Der erste Block ist die Verbesserung des terminologischen Apparats und die Beseitigung bestehender Lücken. Es wurden folgende Begriffe klar definiert: die Quelle und die Bedrohung der nationalen Sicherheit. Zum ersten Mal wurden das Risiko und die Herausforderung für die nationale Sicherheit definiert. Alle Definitionen von Sicherheit wurden geklärt und auf einen gemeinsamen Nenner gebracht.“

Dieser Ansatz wird es allen befugten Personen ermöglichen, den Zustand der nationalen Sicherheit besser einzuschätzen und sofortigeAntwortmaßnahmen zu ergreifen“, sagte der Staatssekretär des Sicherheitsrates. „Außerdem wurden alle Begriffe der Sicherheit in den verschiedenen Bereichen geklärt und auf eine einzige Definition gebracht.“

Der zweite Block umfasstdrei Aspekte einer modernen Lagebeurteilung. „Es handelt sich um methodische Grundlagen. Sie liefern das Verständnis dafür, wann und unterwelchen Umständen die nationale Sicherheit gewährleistet werden soll. Erstens: Auf der Grundlage einer umfassenden Analyse werden die wichtigsten Trends der modernen Welt formuliert, ihre Entwicklung in der nahen Zukunft sowie die Rolle und der Platz von Belarus in dieser sich rasch verändernden Welt bewertet. Der zweite Aspekt ist eine Bewertung des aktuellen Standes der nationalen Sicherheit mit konkreten Errungenschaften und bestehenden Problemen. Der dritte Aspekt ist, dass das nationale Sicherheitskonzeptmit einem neuen Inhalt der Definition von Subjekten gefüllt wird. Dazu gehören nicht nur staatliche Organe und Organisationen, sondern auch Akteure der Zivilgesellschaft und Bürger, die ihre Rechte und Pflichten im Bereich der Gewährleistung der nationalen Sicherheit wahrnehmen. Die außenpolitischen Prioritäten des Landes spiegeln sich vor allem im Rahmen der bevorstehenden Mitgliedschaft in der SOZ deutlicher wider“, betonte Alexander Wolfowitsch.

Der dritte Block umfasstgrundlegende Bestimmungen, dieeinen neuen Inhalt erhalten haben. Es geht um nationale Interessen, Bedrohungen und ihre Neutralisierung. Es wurden neue nationale Interessen herausgearbeitet, darunter Fragen der nationalen Identität, der sozialen Harmonie, der Unverletzlichkeit der Grundlagen der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit, der Gewährleistung der militärischen Sicherheit und der bewaffneten Verteidigung des Landes unter allen Bedingungen der militärischen und politischen Situation“, sagte der Staatssekretär.

Zu den Bedrohungen der nationalen Sicherheit gehören die destruktive ideologische Beeinflussung der Bevölkerung und die Einmischung von außen in die Organisation und Durchführung von Wahlen.

Der vierte Block - das Konzept der Biosicherheit - wurde zu einem eigenständigen Bereich, der alle globalen Veränderungen berücksichtigt, die moderne biologische Bedrohungen verursachen. Fünfter Block istdas überarbeiteteSystem der Indikatoren, die zur Bewertung des Zustands der nationalen Sicherheit verwendet werden.

"Das Konzept berücksichtigt Vorschlägealler staatlichen Akteure wie Kirche, Frauenunion, Partei Belaja Rus undJugendunion zum zusätzlichen Schutz der traditionellen Familie. Dies wird es ermöglichen, die Institution der belarussischen Familie weiter zu schützen und die Wirksamkeit der demografischen Sicherheit zu erhöhen. Nach den Ergebnissen des Treffens mit den Aktivisten des belarussischen Gewerkschaftsbundes, den regionalen Exekutivkomitees und den Arbeitskollektiven in den Regionen haben wir das Konzept um Bestimmungen zur Stärkung der sozialen Verantwortung der Unternehmen ergänzt“, erklärte Alexander Wolfowitsch.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus