Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 7 Dezember 2022
Minsk -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
22 September 2022, 10:56

Makej in New York führt bilaterale Gespräche mit ausländischen Amtskollegen

Foto von Außenministerium von Belarus
Foto von Außenministerium von Belarus

MINSK, 22. September (BelTA) - Der belarussische Außenminister Wladimir Makej hält am Rande der UN-Generalversammlung eine Reihe von bilateralen Treffen mit ausländischen Amtskollegen ab. Das teilt der Pressedienst des belarussischen Außenministeriums gegenüber BELTA mit.

Während des Arbeitstreffens mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow fand ein Meinungsaustausch über die aktuelle Lage in der Welt und in der Region statt. Der Zeitplan für die vorstehenden bilateralen Kontakte auf höchster und hoher Ebene wurde präzisiert, und die aktuellen Beziehungen zur Europäischen Union und den Vereinigten Staaten wurden erörtert.

Der tadschikische Außenminister Sirodjiddin Muchriddin unterrichtete seinen belarussischen Amtskollegen über die aktuellen Entwicklungen an der kirgisisch-tadschikischen Grenze. Die Präsidenten erörterten Einzelheiten des bevorstehenden Amtsbesuchs des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko in Tadschikistan. Es wurden verfahrenstechnische Fragen bezüglich des weiteren Vorgehens von Belarus im Hinblick auf eine Vollmitgliedschaft in der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) erörtert.

Während ihres Treffens mit dem syrischen Außenminister Faisal Al-Mikdad tauschten sich die Außenminister über die aktuelle Lage in Osteuropa und im Nahen Osten aus, erörterten Pläne zur Entwicklung einer vielseitigen belarussisch-syrischen Zusammenarbeit in naher Zukunft und besprachen den Zeitplan für geplante hochrangige Kontakte.

Die Minister bekräftigten ihr Interesse am Ausbau der handelspolitischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern und vereinbarten, die gegenseitige Unterstützung in internationalen Gremien weiter zu leisten und sich gemeinsam gegen einseitige Zwangsmaßnahmen zu wehren.

Sie sprachen auch über die Beteiligung von Belarus an Projekten zum Wiederaufbau der Infrastruktur und Wirtschaft von Syrien sowie über die Fortsetzung des Erholungs- und Kurprogramms für syrische Kinder in Belarus.

Es fand ein traditionell freundschaftliches und ereignisreiches Treffen mit dem kasachischen Außenminister Muchtar Tleuberdi statt. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Stärkung des Handels und der wirtschaftlichen Interaktion gelegt, wobei der Schwerpunkt auf der industriellen Zusammenarbeit, Umsetzung gemeinsamer Projekte und Zusammenarbeit innerhalb der EAWU lag. Beide Seiten zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen, die nach drei Jahrzehnten seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern erzielt sind.

Die belarussische Seite betonte die Bedeutung einer weiteren Stärkung der gleichberechtigten Zusammenarbeit in solchen multilateralen Plattformen wie die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und die Konferenz über Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA).

Sie erörterten eingehend die Stärkung der Integrationszusammenarbeit innerhalb der EAWU, GUS und OVKS sowie gegenseitige Unterstützung bei den Vereinten Nationen. Die Minister führten einen Meinungsaustausch über die Rolle und den Platz der OSZE in der modernen Sicherheitsarchitektur.

Besondere Aufmerksamkeit wurde den Vorbereitungen für die Gipfeltreffen von CICA und GUS gewidmet, die im Oktober dieses Jahres in der kasachischen Hauptstadt stattfinden sollen.

Es wird erwartet, dass Wladimir Makej in den kommenden Tagen eine Reihe weiterer bilateraler Treffen mit seinen ausländischen Amtskollegen abhält.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus