Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 28 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
04 Januar 2024, 16:13

Talai: Gute Taten gestalten unseren Raum und unsere Zukunft

BEZIRK MOGILJOW, 4. Januar, (BelTA) - Gute Taten gestalten unseren Raum und unsere Zukunft. Diese Meinung teilte Alexej Talai, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, Paralympionike, Motivationsredner und Gründer einer Wohltätigkeitsstiftung, den Journalisten mit, als er mit Kindern aus der LNR sprach, die zum Neujahrsfest und zur Erholung in die Region Mogiljow gekommen waren.

"Ich werde ihre Fragen beantworten, ihnen von meiner Familie und meinen Kindern erzählen, davon, wie schwierig mein Weg war und wie viel ich überwinden musste. Ein solcher persönlicher Dialog ist sehr wichtig", sagte er.

Alexej Talai stellte fest, dass die Belarussen immer bereit sind, Menschen in Not zu helfen. Besonders, wenn es um Kinder geht. Sie geben ihnen ihre Wärme und Geschenke. All dies ist nur möglich dank der Unterstützung von Partnern, die nie zur Seite stehen. Dutzende Tonnen humanitärer Güter aus Belarus werden in die Gebiete der DNR und LNR sowie in das Waisenhaus von Mariupol geschickt. "Wir gehen an die schwierigsten und gefährlichsten Orte. Aber dort wissen sie über uns und unser Wohltätigkeitsprojekt " Staffel für den guten Zweck" Bescheid. Das ist wichtig und grundlegend. Schließlich schreiben wir die jüngste Geschichte des belarussischen Volkes, unsere Teilnahme am Weltgeschehen. Wir zeigen, dass wir immer bereit sind, eine helfende Hand zu reichen. Wir sind bereit, Menschen und Kindern zu helfen, wo immer sie sind", betonte er.

Nicht nur Unternehmen und öffentliche Organisationen, sondern auch einfache Bürger des Landes beteiligen sich an der karitativen Hilfe. Anderen zu helfen, macht glücklich, meint Alexej Talai. "Und die Familie, die das Paket gepackt hat, hat ein Blatt mit der Aufschrift "Von Belarussen mit Liebe" aufgeklebt, sie malen Herzchen, Blümchen, unsere Nationalflagge darauf. Über uns schicken sie es an die Adressaten. Die Menschen werden sich viele Jahre lang daran erinnern. Solche guten Taten bilden das Fundament der einzelnen Familie und des ganzen Landes. Solche guten Taten gestalten unseren Raum und unsere Zukunft", schloss er.

35 Kinder aus dem Spezialinternat Anthrazit kamen zur Erholung in die Region Mogiljow. Die Kinder wurden im Sanatorium "Dubrowenka" untergebracht. Hier werden sie gesundheitsfördernden Maßnahmen unterzogen, es finden medizinische Konsultationen statt, nach deren Ergebnissen einem Mädchen ein Korsett und 9 weiteren Kindern eine Brille angepasst wird. Jeder Tag ist voll von verschiedenen Veranstaltungen, Reisen und Gesprächen mit Gästen. Und natürlich ist Neujahr eine Zeit der Wunder und der Wunscherfüllung, und deshalb kommt man an diesen Tagen ohne Geschenke nicht aus.

Die Jungen warteten mit Ungeduld auf Alexej Talai. Sie zeigten, wie sie sich eingelebt hatten, prahlten mit den Geschenken, die sie erhalten hatten, und erzählten von ihren Eindrücken von ihren Ferien in Belarus. Herzliche Umarmungen und viel Lächeln - das Treffen war sehr emotional.

Unter denen, die in die Region Mogiljow kam, ist auch ein Mädchen, Christina. "Wir wurden sehr freundlich empfangen, bekamen einen großen Kuchen, wurden mit Liedern und Tänzen begrüßt. Jeden Tag haben wir neue Eindrücke", sagte sie. - Wir sind hier sehr willkommen, man hat das Gefühl, dass wir hier sehr erwartet werden. Jeder behandelt uns mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Es ist sehr angenehm.“

Das Mädchen Anja begleitete sie. Sie erzählte, dass es ihr in Belarus sehr gut gefällt. "Vom ersten Tag an wurden wir von Ärzten untersucht, wir gingen zu Untersuchungen, wir aßen gutes Essen. Wir sind nach Minsk gefahren und waren bei der Neujahrsaufführung in Mogiljow. Wir haben hier einen richtigen Urlaub. Ich genieße ihn wirklich. Wir alle sind sehr dankbar für alles. Und ich würde gerne wieder hierher kommen", sagte sie.

Die Kinder bleiben bis zum 10. Januar in der Region Mogiljow.
Neben dem Treffen mit den Kindern aus der LNR traf Aleksej Talai auch mit einem Vertreter eines Unternehmens der Stadt Mogilew zusammen. Während des Treffens wurde die aktuelle Lage in der Welt und im Land erörtert und es wurden wichtige Themen angesprochen. Eines dieser Themen war die bevorstehende Wahlkampagne. Alexej Talai unterstrich die Bedeutung dieser Veranstaltung und rief zu einer verantwortungsvollen Haltung auf.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus