Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 12 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +24°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
19 Mai 2022, 14:01

Industrie und Agrarexporte: Belarus und Aserbaidschan entwickeln strategische Zusammenarbeit

GƏNCƏ, 19. Mai (BelTA) – Belarus und Aserbaidschan bauen eine strategische Zusammenarbeit auf, wobei die Kooperation in den Bereichen Industrie und Agrarexporte von besonderem Interesse ist. Das erklärte der stellvertretende Außenminister von Belarus Igor Nasaruk heute vor Journalisten.

„Im Verlauf der Gespräche zwischen den Premierministern von Belarus und Aserbaidschan, Roman Golowtschenko und Ali Asadov, wurde die strategische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern bestätigt. Sie wird durch konkrete Zahlen bestätigt. Im Vorjahr haben wir einen Handelsumsatz in Höhe von $885,5 Mio. erreicht. Der Handel war ausgeglichen und gleichmäßig auf Exporte und Importe verteilt. Wir haben spezifische Projekte diskutiert, die für uns von größtem Interesse sind. Dabei geht es in erster Linie um die industrielle Zusammenarbeit“, sagte Igor Nasaruk.

Er betonte, dass Belarus eine starke Industrie hat und eine hohe Wertschöpfung bei der Verarbeitung von landwirtschaftlichen und industriellen Rohstoffen erreicht hat. „Wir sind bereit, Aserbaidschan nicht nur direkt mit unseren hochwertigen Agrarprodukten zu beliefern (Butter, Fleischprodukte und andere Waren der landwirtschaftlichen Gruppe), sondern auch unsere Lieferungen in der industriellen Gruppe zu intensivieren und zu erweitern. Hier ist das Minsker Traktorenwerk ein Spitzenreiter“, sagte der stellvertretende Minister.

Im Jahr 2021 belief sich der Handelsumsatz zwischen Belarus und Aserbaidschan auf 885,5 Millionen US-Dollar und stieg im Vergleich zu 2020 um das 1,9-fache. Die Ausfuhren beliefen sich auf $478 Millionen (Wachstum um das 2,5-fache). Der Saldo fiel positiv aus. Die wichtigsten belarussischen Exporte nach Aserbaidschan im vergangenen Jahr waren Eisenbahn- und Straßenbahnwagen, Traktoren, Holzfaserplatten, Butter, Arzneimittel, Möbel, Turbojet- und Turboprop-Motoren, Gasturbinen, Holz, Rindfleisch und andere Produkte. Im Jahr 2021 wurden aus Aserbaidschan Tomaten, starke alkoholische Getränke, gekochte oder konservierte Früchte und Nüsse, frisches Obst, Obst- und Gemüsesäfte, Fleisch und essbare Nebenprodukte von Geflügel, Kartoffeln, Ton und andere Waren eingeführt.

Im Jahr 2021 belief sich der Außenhandel mit Dienstleistungen auf 23 Millionen Dollar (118,7% im Vergleich zu 2020). Der Export von belarussischen Dienstleistungen beträgt $17,1 Mio. (112,4%).

In Aserbaidschan hat Belarus 5 eigene Vertriebsnetze und 45 Handelsunternehmen – sie vertreten mehr als 50 belarussische Produktionsunternehmen. Das Automobilwerk in Gəncə verfügt über eine gemeinsame Montageanlage für Traktoren.

Das Aserbaidschanische Handelshaus ist seit 2017 in Minsk tätig und erhält eine Vorzugsbehandlung für die Lieferung von Lebensmitteln auf den belarussischen Markt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus