Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belinwestbank will grüne Obligationen emittieren

Wirtschaft 15.04.2019 | 17:52

MINSK, 15. April (BelTA) - Belinwestbank will grüne Obligationen platzieren, um Geldmittel für die Projekte zu gewinnen, die mit erneuerbarer Energie, Erhöhung der Energieeffizienz, Öko-Transport oder kohlenstoffarmer Wirtschaft zusammenhängen. Das teilte Vorsitzender des Bankvorstands Andrej Brischteljow mit.

„Die Bank emittiert grüne Obligationen, betonte Andrej Brischtelew. - Das Emissionsvolumen haben wir noch nicht festgelegt, wir bewerten das Portfolio der grünen Projekte. Sie sollen ziemlich langfristig sein“.

Grüne Obligationen können sowohl natürliche, als auch juristische Personen, Finanz- und Krediteinrichtungen kaufen. „Der Umfang der Investitionen in grüne Wirtschaft hängt von der Nachfrage und vom Angebot ab“, sagte der Leiter der Bank. Obligationen werden vorwiegend in Nationalwährung außer Fällen emittiert, wo man Anlagen und Technologien im Ausland zur Senkung von Währungsrisiken anschaffen muss.

Zurzeit beträgt die Anzahl der grünen Projekte etwa 10%. Ihr Anteil wird dank der Umsetzung des Programms zur Umwandlung zur Ökobank wesentlich vergrößert. Das Programm wird innerhalb von sieben Jahren umgesetzt.

Die wichtigsten Maßnahmen zur Umwandlung von Belinwestbank zur Ökobank werden von der nächsten Entwicklungsstrategie ab 2021 festgelegt. Die Bank wird weiterhin grüne Projekte finanzieren. Zu den Projekten, die schon verwirklicht wurden, zählen Errichtung des photoelektrischen Werkes im Kreis Kostjukowitschi im Gebiet Molodetschno und kleinen Wasserkraftwerkes im Kreis Slonim. Die Bank förderte den Windpark im Gebiet Witebsk. Belinwestbank, die einzige unter Kredit- und Finanzinstitutionen, gehört zum Koordinierungsrat des Projekts „Beseitigung von Hürden für die Entwicklung der Windenergie in Belarus“.

Unter den größten Projekten nannte Andrej Brischtelew die Errichtung einer Wertstoffstation in Minsk, Sanierung der Minsker Reinigungsanlage des unitären Wasserversorgungsunternehmens „Minskwodokanal“. Belinwestbank nimmt an der Schaffung und Förderung von ökologisch sicheren Kälteflüssigkeiten teil. Man denkt über neue Richtungen des Programms Climate Smart Trade nach. Es geht um Anlagen und Systeme, deren Nutzung das Klima nicht beeinträchtigen wird. 20 Mio. Euro werden für die Projekte bereitgestellt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk