Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Präsident

Lukaschenko: Belarus muss nationale Interessen mit allen verfügbaren Mitteln verteidigen
6 Juli, 11:45
Die Ereignisse der letzten Jahre zeigen, dass Militärverfahren die Mittel für die Lösung der internationalen Probleme wie früher bleiben. Belarus verfolgt eine friedliche Mehrvektoren-Außenpolitik. Unser Land hat keine geopolitischen Ansprüche.
Alexander Lukaschenko
Lukaschenko tritt für einheitliche Anforderungen an Wahlen in OSZE ein
6 Juli, 09:50
Was die Wahlen angehe, müsse man keine Doppelstandards sein. Die ODIHR/OSZE stelle z.B. verschiedene Anforderungen an verschiedene Staaten. An einzelne Staaten würden keine Anforderungen gestellt, unterstrich der Staatschef.
Lukaschenko: Europa liegt im Epizentrum der Probleme, die rechtzeitig gelöst werden müssen
5 Juli, 19:12
„Ich wage folgendes zu behaupten: Leider hat sich unser Mütterchen Europa in die Kreuzung großer Probleme hineinmanövriert. Manche davon betreffen die Entwicklung Europas nur unmittelbar. Auch ihre Folgen werden Europa nicht unbedingt etwas anhaben. Aber wir befinden und im Epizentrum dieser Probleme“
Alexander Lukaschenko und Sebastian Kurz
Lukaschenko und Kurz erörtern Beziehungen zwischen Belarus und Österreich und OSZE-Agenda
5 Juli, 18:49
Als Außenminister Österreichs und OSZE-Vorsitzender möchte ich auch auf Probleme der Organisation eingehen. Diese Probleme haben sich nach Ausbruch der Krise in der Ostukraine wesentlich verschärft.
Lukaschenko initiiert Diskussion über Helsinki 2
5 Juli, 18:36
Es ist offensichtlich, dass es an der Zeit ist, über die Erneuerung des gesamteuropäischen Dialogs zur Stärkung von Vertrauen, Sicherheit und Zusammenarbeit zu diskutieren. Dabei muss man auf die positiven Erfahrungen aus den 70-er Jahren zurückgreifen, als die Schlussakte von Helsinki verabschiedet wurde.
Lukaschenko spricht von ernster systemischer Krise europäischer Sicherheitsarchitektur
5 Juli, 17:14
Alexander Lukaschenko stellte mit Bedauern fest, es gelinge nicht, allgemeine Ansätze zu finden und Bemühungen zur Bekämpfung des Terrorismus, der unkontrollierbaren Migration und Cyberkriminalität zu konsolidieren.
Lukaschenko zur Todesstrafe: Staat kann nicht gegen den Volkswillen zuwiderhandeln
5 Juli, 17:05
Wir werden aufgerufen, auf die Todesstrafe zu verzichten. Wir hören diese Aufrufe. Aber kein europäischer Staat wird jemals gegen den Willen seines Volkes zuwiderhandeln, den es bei einem Referendum geäußert hat.
Alexander Lukaschenko hält Rede
Lukaschenko erzählt über Aktivitäten im Bereich der Menschenrechte und Demokratie
5 Juli, 16:30
„Nach der Erlangung der Souveränität haben wir ein Ziel gesetzt, einen Staat für das Volk zu bauen, in dem Menschenrechte geachtet und das Recht auf eine freie und selbstbestimmte Persönlichkeitsentfaltung gewährleistet wird“, betonte der Staatschef.
Lukaschenko: Angebliche Verletzung der Medienfreiheit in Belarus ist Klischee aus der Vergangenheit
5 Juli, 16:21
Der Präsident wies darauf hin, dass in Belarus zahlreiche ausländische Sender, darunter Euronews und große russische TV-Kanäle, ausstrahlen.
Lukaschenko ruft zur Reform der OSZE und Stärkung ihrer Rolle bei Lösung von Konflikten auf
5 Juli, 15:52
„Die OSZE ist einzigartig. Ich bin sicher, dass sie auf akute Situationen in unserer Region sowie auf höchster Ebene, auf Ebene der Staatschefs, reagieren muss. Sehen Sie, wie viel Negatives in der letzten Zeit in Europa passiert ist. Und welche Reaktion hatten Staatschefs? Keine. In Europa wird der Krieg geführt – keine Reaktion. Das zeugt davon, dass wir in der Organisation Probleme haben“, erklärte Alexander Lukaschenko.
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk