Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Sinowski: Gebiet Mogiljow muss vorhandenes Potential aktiver nutzen

Wirtschaft 20.01.2018 | 15:43
Wladimir Sinowski
Wladimir Sinowski

MINSK, 20. Januar (BelTA) - Die südöstliche Region des Gebiets Mogiljow muss vorhandenes Potential aktiver nutzen. Diese Meinung sprach der Wirtschaftsminister Wladimir Sinowski aus, der in den Kreis Kostjukowitschi zu Arbeitsbesuch ist.

„Wir müssen die Innovationen aktiver einsetzen, die der Staat bietet. Leider werden die wenigen Ressourcen nicht genutzt, die zur Entwicklung der südöstlichen Region 2017 zur Verfügung gestellt wurden. Dies hängt mit schlechter Durcharbeitung der Projekte und Geschäftspläne zusammen“, sagte der Minister.

Ihm zufolge müssen die Projekte gründlich durchgearbeitet werden, damit man die Aussichten und Effizienz der Geschäftsmodelle nachvollzieht. Er versicherte, dass der Staat Hilfe erweisen wird sowie die Präferenzen behalten werden , die vom Erlass Nr. 235 vom 8. Juni 2015 „Über sozialwirtschaftliche Entwicklung der südöstlichen Region des Gebiets Mogiljow“ festgelegt wurden.

„Örtliche Behörden und Geschäftsgemeinschaft müssen sich mit ihren Initiativen kühner durchsetzen. Es gibt eine bestimmte Dynamik auf dem Gebiet. Die Entwicklung der südöstlichen Region geht aber sehr langsam vor sich und rechtfertigt nicht die Hoffnungen des Staates. Die Hilfe wird nicht endlos erwiesen, deshalb müssen sich die Interessenten darüber entschließen, wie die vorhandenen Ressourcen schnell einzusetzen sind, um die wirtschaftliche Entwicklung der Region auf allen Gebieten anzukurbeln“, empfahl Wladimir Sinowski.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk