Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Komitee für Staatskontrolle: AKW-Bau läuft nach Zeitplan

Gesellschaft 19.04.2018 | 12:41

MINSK, 19. April (BelTA) – Alle Bauarbeiten am ersten belarussischen Atomkraftwerk laufen nach Zeitplan, sagte der Vorsitzende des Komitees für Staatskontrolle Leonid Anfimow im Vorfeld der gemeinsamen Videokonferenz des Kontrollkomitees von Belarus und der Rechnungskammer Russlands.

Im Rahmen einer gemeinsamen Kontrolle im ersten Quartal 2018 haben die beiden Behörden festgestellt, dass Belarus und Russland beim AKW-Bau ihren Verpflichtungen gewissenhaft nachkommen und dass die Finanzierung im gesamten Volumen und rechtzeitig getätigt wird. Die Bauarbeiten sind in Höhe von über $3 Milliarden erfüllt worden, $2,7 Milliarden davon sind Kredite.

„Der Bau läuft nach Plan. Das belarussische Kernkraftwerk soll eine der modernsten, sichersten und technologisch auf höchstem Niveau ausgerüstete Anlage sein. Die Kontrollmaßnahmen haben einen präventiven Charakter, sie zielen darauf ab, alle möglichen negativen Situationen vorauszusehen und vermeiden zu lassen. In Bezug auf die Sicherheit muss das Kernkraftwerk keine Bedenken in Belarus und bei den Nachbarn auslösen“, sagte Anfimow.

Bei einem Arbeitsgespräch mit „Rosatom“ hat der russische Bauauftragnehmer alle Parteien versichert, dass alle Arbeiten rechtzeitig erfüllt werden.

Der Bau des ersten belarussischen Kernkraftwerks ist 2013 in eine aktive Phase eingetreten. Im Moment werden Arbeiten auf 123 Objekten durchgeführt. Verträge sind mit 41 Bauauftragnehmern abgeschlossen, 23 davon sind belarussische Unternehmen. Für die Qualitätskontrolle und Einhaltung technischer Vorschriften sind belarussische und russische Atomaufsichtsbehörden verantwortlich.

Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das 18 km von Ostrowez (Gebiet Grodno) gemäß dem russischen Projekt AKW-2003 Generation 3+ umgesetzt wird. Der erste Energieblock des 2400 Megawatt leistungsstarken Atomkraftwerks (2х1200) soll 2019 ans Netz gehen. Der zweite Block soll 2020 betriebsbereit sein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk