Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko fordert, sekundäre Rohstoffe aktiver zu verarbeiten

Präsident 11.05.2019 | 14:48

MINSK, 11. Mai (BelTA) - In Belarus soll man 50-60% der Abfälle verarbeiten und sekundäre Rohstoffe bei der Produktion von Waren aktiver einsetzen. Das erklärte heute Präsident Alexander Lukaschenko, der sich im Studentendorf den Fragen der Journalisten stellte.

Im Studentendorf besichtigte der Staatschef die neue Küche und Kantine, wo die Teilnehmer der 2. Europaspiele essen werden. Der Präsident empörte sich über das Plastikgeschirr. Der Präsident forderte, die "Verschmutzung der Natur zu beenden".

In Belarus sollte man 50-60% der Abfälle verarbeiten und sekundäre Rohstoffe aktiver bei der Warenproduktion einsetzen. „In der Schweiz werden Flaschen nur aus Altglas produziert", betonte der Staatschef. Er fügte hinzu, dass man in Belarus auch diesen Weg gehen müsse.

Alexander Lukaschenko gab in Auftrag, Mülltrennung und Müllverarbeitung zu kontrollieren. Sekundäre Rohstoffe und Abfälle seien eine wichtige Frage, stellte der Präsident fest.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk