Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko genehmigt Plan der belarussisch-russischen Militärübung „Sapad 2017“

Präsident 20.03.2017 | 13:39

MINSK, 20. März (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat den Plan der belarussisch-russischen Militärübung „Sapad 2017“ genehmigt. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Das Militärmanöver ist für den September 2017 geplant. Sie wird zur Abschlussetappe der gemeinsamen Ausbildung der Streitkräfte von Belarus und Russland im laufenden Ausbildungsjahr. Auf Beschluss der Staatschefs werden ähnliche Übungen alle zwei Jahre auf dem Territorium eines der Staaten durchgeführt.

Das Thema des bevorstehenden Militärmanövers ist Ausbildung und Einsatz von Truppeneinteilungen im Interesse der militärischen Sicherheit des Unionsstaates.

Die Übungen finden auf den Schießplätzen von Belarus und Russland statt.

Die Übung wird aus zwei Etappen bestehen. Es werden auch die Aufgaben zur territorialen Verteidigung, Stärkung des Staatsgrenzschutzes, Wiederherstellung der Kampffähigkeit der Truppen praktisch erfüllt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Mjasnikowitsch plant China-Besuch
gestern 09:45 Politik
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk