Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Paralympics 2018: Belarussische Mannschaft spielt sich in die Top Ten

Sport 13.03.2018 | 11:28
Lidia Grafejewa (rechts). Foto: Alexej Kowaljow
Lidia Grafejewa (rechts). Foto: Alexej Kowaljow

MINSK, 13. März (BelTA) – Die belarussische paralympische Mannschaft hat im Medaillenspiegel der Winter-Paralympics 2018 in Pyeongchang den Platz 8 eingenommen.

Belarussische Athleten haben 7 Medaillen gewonnen: zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Gold holten sehbehinderte Athletin Swetlana Sachonenko (Skilanglauf über 15 km Freistil) und sehbehinderter Athlet Juri Golub (Biathlon über 12,5 km).

Silber gewannen Dmitri Loban (Biathlon über 12,5 km) und Juri Golub (Skilanglauf über 20 km und Biathlon-Sprint über 7,5 km). Den Gewinn der Silbermedaillen feierten am 10. März Lidia Grafejewa (körperlich behinderte Athleten, Biathlon, 6 km) und Swetlana Sachonenko (sehbehinderte Athleten, Biathlon, 6 km).

Im Medaillenspiegel liegt Belarus auf Rang 8. Tabellenführer sind die USA mit 17 Medaillen (6, 6, 5). Die Ukraine ist mit 15 Medaillen auf Platz 2 (5, 4, 6). Russland nimmt den 3. Platz ein – 11 Medaillen (4, 5, 2).

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk