Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus schafft zusätzliche Bedingungen für erneuerbare Energien

Präsident 24.09.2019 | 19:23

MINSK, 24. September (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat den Erlass Nr.357 „Über erneuerbare Energiequellen“ unterzeichnet, wie der Pressedienst des Staatschefs mitteilte.

Der Erlass zielt auf eine harmonische Entwicklung aller Stromgewinnungsquellen ab und berücksichtigt die baldige Inbetriebnahme des belarussischen Atomkraftwerks.

Der Erlass sieht unter anderem vor, dass bei der Schaffung, Rekonstruktion, Modernisierung von Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien nur neue Geräte in Frage kommen und dass der in diesen Anlagen erzeugte Strom zu einem Preis verkauft wird, um die Rückfluss der Investitionen sicherzustellen. Werden die Baufristen für diese Anlagen überschritten, wird der in diesen Anlagen erzeugte Strom zu einem niedrigeren Koeffizient verkauft.

Juristische Personen und Einzelunternehmen erhalten die Möglichkeit, den Strom aus erneuerbaren Energiequellen über die staatlichen Stromnetze zu transportieren. Darüber hinaus wird es für sie keine Quoten für die Errichtung von Energieanlagen geben, um den Strom für den eigenen Bedarf zu verbrauchen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk